| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART-Handballer klettern vorerst an die Tabellenspitze

Düsseldorf. Gleich doppelten Grund zur Freude hatten die Oberliga-Handballer des ART am Samstagabend. Durch den eigenen 30:24-Erfolg gegen den TV Lobberich und die überraschende 21:27-Niederlage des Spitzenreiters TV Aldekerk gegen Borussia Mönchengladbach fand sich der bis dahin Tabellenvierte urplötzlich auf Rang eins wieder. Dies dürfte vorerst jedoch nur eine schöne Momentaufnahme bleiben, da die direkten Konkurrenten erst am Sonntagabend spielten und ihre Ergebnisse bis zum Redaktionsschluss noch nicht vorlagen.

Nach einem verschlafenen Startwaren die Gastgeber bis zum 4:6 zunächst einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher gelaufen. Trainer Dusko Bilanovic stellte daraufhin die Deckung auf eine offensivere 5:1-Variante um und schickte Simon Wohlrabe in der Deckung als "Vorgezogenen" und im Angriff als Spielmacher aufs Feld. Dies zeigte Wirkung. Mit vier Treffern in Folge zum 8:6 drehten die Rather die Partie und gingen mit einer 15:12-Führung in die Pause.

Doch genauso wie in Halbzeit eins, verschliefen die Hausherren auch den Beginn des zweiten Durchgangs. Innerhalb von fünf Minuten hatte auf einmal wieder Lobberich mit 16:15 und 17:16 die Nase vorn. Noch rechtzeitig legte der ART dann jedoch den Hebel um und ließ sich auch von einer ganzen Reihe von Zeitstrafen nicht mehr von seinem Weg abbringen, sondern konterte vorentscheidend auf 25:20.

Hinterher fand deshalb auch Bilanovic lobende Worte für seine Schützlinge. Ein Akteur kassierte dabei sogar ein Sonderlob: "Das war eine tolle Mannschaftsleistung heute, auch wenn natürlich Patrik Ranftler mit elf Toren aus diesem tollen Kollektiv herausragte."

(hinz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART-Handballer klettern vorerst an die Tabellenspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.