| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART: Kendall Chones ist wieder voll einsatzfähig

Düsseldorf. Der Center des Basketball-Regionalligisten laborierte zuletzt an einer Knieverletzung. Jetzt kommt der FC Schalke 04. Von Christine Leske-Ottensmann

Zum Auftakt des neuen Jahres bekommen es die Regionalliga-Basketballer des ART gleich mit einem dicken Brocken zu tun: Schalke 04 ist morgen (18.30 Uhr) zu Gast. Die Knappen sind Titelfavorit, stehen momentan punktgleich hinter dem Spitzenreiter WWU Baskets Münster auf Platz zwei.

"Ich hoffe, dass wir uns besser präsentieren können als in unseren bisherigen Saisonduellen mit Schalke", erklärt ART-Trainer Robert Shepherd. Sowohl das Hinspiel (68:84) als auch das Pokal-Achtelfinale im Dezember (70:92) hatte seine Mannschaft deutlich verloren. In der Pokalpartie hatte sich Center Kendall Chones eine Knieverletzung zugezogen und musste einige Zeit pausieren. "Jetzt ist Kendall fast wieder bei 100 Prozent", freut sich Shepherd. Auch Distanzschütze Paulius Kleiza ist wieder fit. Den Monat Januar sieht der Coach als große Herausforderung. "Wir haben einige schwere Spiele vor uns. Wenn wir im Mittelfeld der Tabelle bleiben wollen, müssen wir stark ins neue Jahr starten", fordert er.

Mit einem starken Zwischenspurt vor Weihnachten haben sich die Giants ins untere Mittelfeld vorgekämpft und sich zwei Siege Vorsprung auf die Abstiegsränge erarbeitet. An diese guten Leistungen wollen sie morgen (19 Uhr) im Heimspiel gegen die Baskets Bonn II anknüpfen. Das Konzept der Bonner ist jedes Jahr gleich: Angeführt von einem starken US-Amerikaner sollen Talente die Möglichkeit erhalten, Verantwortung zu übernehmen und sich zu entwickeln, um perspektivisch für die Bundesligamannschaft aufzulaufen. In dieser Saison sind die Baskets obenauf, rangieren in der starken Liga sogar auf Platz vier.

In der Herren-Oberliga scheinen derweil die Fronten geklärt - und das bereits zehn Spieltage vor Saisonende. Das Mittelfeld ist breit, den Tabellenzweiten und -zehnten trennt nur ein Sieg. Der Spitzenreiter BG Kamp-Lintfort hat aber bereits vier Siege Vorsprung und sollte den direkten Wiederaufstieg in die 2. Regionalliga locker schaffen. Auf den Abstiegsrängen stehen der SV Alte Freunde und der Osterather TV, die beide bereits vier Siege Rückstand auf das rettende Ufer haben.

"Daher geht es für uns um fast nichts mehr", erklärt Tim Brückmann, Spielertrainer der TG 81. Zumindest freut er sich jetzt auf zwei spannende Derbys hintereinander. Bevor sein Team auf den TuS Maccabi trifft, empfängt sie morgen (18 Uhr) den SV Alte Freunde. Der steht angesichts der Tabellenkonstellation unter Druck und müsste den dritten Saisonerfolg einfahren, um eine Aufholjagd in der Tabelle zu starten. Die Basketballer des TuS Maccabi treten ebenfalls am Samstag (16 Uhr) an. Gegner ist auswärts der ETB SW Essen II. Dynamic Squad empfängt am Sonntag (16 Uhr) das Schlusslicht Osterather TV.

In der Damen-Oberliga ist der TV Grafenberg am Samstag (16 Uhr) im Einsatz. In eigener Halle sind sie gegen den Tabellenletzten RheinStars Köln II klarer Favorit. Das Hinspiel hatte TVG deutlich gewonnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART: Kendall Chones ist wieder voll einsatzfähig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.