| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART-Nachwuchs schafft den Sprung in die Bundesliga

Düsseldorf. Die A-Jugend des ART spielt in der kommenden Handballsaison wieder in der höchsten deutschen Spielklasse. In Hamm rehabilitierte sich die Truppe von Coach Gilbert Lansen für die schlechte Leistung in der ersten Qualifikationsrunde in Düsseldorf. "Es ist für uns bei 2:2 Punkten noch alles drin" - so hatte der Trainer Optimismus verbreitet. Er sollte schon im ersten Spiel Recht behalten, denn seine Jungen fegten die SG Handball Hamm mit 29:13 (17:5) vom Parkett.

Gegen die JSG NSM Nettelstedt, die vorher dem TuS Ferndorf mit 20:26 unterlegen war, wurde dann in einer kampfbetonten Partie ein 26:21 (11:9)-Erfolg eingefahren. Im abschließenden Spiel gegen die HSG Bergische Panther hatte das ART-Team, in dem alle Spieler ihre Einsatzzeiten bekamen, nie Probleme und gewann klar 31:20 (11:8).

Da die A-Jugend des Neusser HV in der vergangenen Woche in der ersten Runde in der Parallel-Gruppe überraschend bereits den Aufstieg in die Bundesliga geschafft hatte, kommt es in der nächsten Spielzeit zu Nachbarschafts-Derbys in der höchsten Jugendklasse.

Verständliche Freude herrschte auch bei der A2 des ART, die nun ihr sportlich errungenes Aufstiegsrecht in die Nordrheinliga, die zweithöchste Klasse, dank des Erfolgs der A1 wahrnehmen darf.

(FG)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART-Nachwuchs schafft den Sprung in die Bundesliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.