| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART stürzt die Giants in Abstiegsnot

Düsseldorf. Vor rund 450 Zuschauern gewinnen die Rather das Derby in der Basketball-Regionalliga mit 71:69 und haben den Klassenerhalt sicher. Von Christine Leska-Ottensmann

Unterschiedlicher konnte die Gefühlswelt nach dem Abpfiff nicht sein. Gerade haben die Basketballer des ART vor rund 450 Zuschauern das spannende Lokalderby bei den Giants mit 71:69 (37:34) gewonnen. Ausgelassen und freudestrahlend feiern sie mit ihren Fans den vorzeitigen Klassenerhalt in der ersten Regionalliga.

Auf der anderen Seite lassen viele Giants-Akteure die Schultern hängen, die Köpfe gehen nach unten. Sie alle wissen, dass es am letzten Spieltag nun ein kleines sportliches Wunder braucht, um den Abstieg noch zu vermeiden. "Die Enttäuschung ist natürlich groß. Das Kapitel 1. Regionalliga ist aber noch nicht vorbei", sagte Trainer Gerrit Terdenge, der zunächst einen schlechten Start seines Teams in die Partie gesehen hatte.

In der Verteidigung waren die Giants zu nachlässig, und im Angriff gab es kaum ein Durchkommen. Gerade unter dem Korb waren sie körperlich unterlegen. "Bei Distanzwürfen fehlte das Glück, zudem hatten wir Probleme im Rebounding. Im Laufe der Partie kam eine hohe Foulbelastung dazu. Da habe ich eine klare Linie der Schiedsrichter vermisst", sagte der Coach. Das erste Viertel ging mit 15:24 verloren, Mitte des zweiten Abschnitts betrug der Rückstand des Terdenge-Teams sogar 13 Zähler.

Von da an agierten die Oberkasseler in der Defensive aber deutlich konsequenter und kämpften sich bis zur Pause auf 34:37 heran. Ein herber Rückschlag war dann die schwere Knieverletzung des bis dahin stark aufspielenden Tomislav Rados, der nicht mehr eingesetzt werden konnte. Beim ART musste zeitgleich der bullige Center Kendall Chones wegen einer Verletzung immer mal wieder aussetzen.

Auch nach dem Wiederanpfiff war es ein spannendes Kampfspiel. Den Giants gelang sogar mit dem 57:54 die zwischenzeitliche Führung (34.), doch ART-Scharfschütze Paulius Kleiza beantwortete dies mit einem erfolgreichen Dreipunkte-Wurf.

Sein Team agierte in der Verteidigung nun sehr druckvoll und provozierte einige Fehlpässe, die dem ART zu Schnellangriffen verhalfen. Die Korbleger verwerteten die Gäste entweder direkt oder wurden durch Fouls gestoppt. Bei den fälligen Freiwürfen behielten sie dann die Nerven.

"Im Vergleich zum Hinspiel haben sich die Giants auf drei Positionen verstärkt. Daher war die Partie nun deutlich enger. Aber wir wollten diesen Sieg unbedingt und haben ihn verdient geholt", sagte ART-Trainer Robert Shepherd erfreut. "Es war ein umkämpftes Spiel vor einer großartigen Kulisse. Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Wir haben den Klassenerhalt geschafft und sind das beste Basketballteam Düsseldorfs."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART stürzt die Giants in Abstiegsnot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.