| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART-Trainer warnt vor dem Bergischen HC II

Düsseldorf. Mit Höhen und Tiefen verläuft für die Junioren des Handball-Bundesligisten Bergischer HC die aktuelle Saison in der Oberliga. Den Niederlagen gegen die im unteren Drittel der Tabelle beheimateten Teams des TV Lobberich, des TSV Aufderhöhe und der DJK Adler Königshof stehen unter anderen ein Sieg gegen den Fünften Borussia Mönchengladbach und ein Unentschieden gegen den Sechsten Tusem Essen II gegenüber. Unterm Strich reichte es deshalb bislang nur zu drei Siegen und zwei Unentschieden und damit verbunden zu Rang neun in der Tabelle. Ihre morgigen Gäste von ART eilen hingegen nach drei Niederlagen zum Saisonauftakt zurzeit von Sieg zu Sieg und mussten sich in acht Spielen lediglich dem Zweiten HSG Bergische Panther denkbar knapp mit 21:22 beugen. Als Vierter liegen die Rather aktuell nur noch einen Punkt hinter dem Spitzenreiter TV Aldekerk

Dies ist für ART-Trainer Dusko Bilanovic allerdings kein Grund, die Gastgeber auf die leichte Schulter zu nehmen. "Wir sind zwar favorisiert, wenn wir auf die Tabelle schauen. Aber wir dürfen nicht mit einem Selbstläufer rechnen, denn der BHC II hat deutlich mehr Potential, als es die Tabelle erahnen lässt", betont er. Zudem ist noch nicht klar, in welcher Besetzung die Rather in der Solinger Klingenhalle auflaufen können. Timo Heuft kehrt zwar ins Team zurück, dafür ist der Einsatz der Angeschlagenen Marko Bauer sowie Tim und Lars Lipperson fraglich. Unabhängig von der Personallage steht für Bilanovic jedoch eins fest: "Um einen Sieg beim Bergischen HC einzufahren, müssen wir ein richtig gutes Spiel absolvieren."

(hinz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART-Trainer warnt vor dem Bergischen HC II


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.