| 00.00 Uhr

Lokalsport
ART zwingt Pulheim in die Knie

Düsseldorf. Zum Auftakt in der Nordrheinliga gewinnen Düsseldorfs Handballer mit 30:22.

Mit gehörigem Respekt gingen die Handballer des ART in ihre erste Begegnung in der neu geschaffenen Nordrheinliga. Immerhin war im SC Pulheim der Dritte der vergangenen Saison in der Oberliga Mittelrhein zu Gast in der Halle an der Graf-Recke-Straße.

So konnten die Düsseldorfer erst in der letzten Phase der Partie den Gegner in die Knie zwingen und einen zuletzt noch klaren 30:22-Sieg erringen. ART-Trainer Norbert Gregorz war nach Spielende sichtlich erleichtert: "Pulheim war ein starker Gegner. Wir mussten schon eine gute Deckungsleistung zeigen, um nicht in Schwierigkeiten zu geraten. Im Angriff hat unser Tempospiel für die nötigen Treffer gesorgt."

In der ausgeglichenen ersten Halbzeit musste Trainer Gregorz nach zehn Minuten eine Auszeit nehmen. Zu diesem Zeitpunkt lag seine Sieben mit 3:5 zurück. Die 13:11-Führung der Rather beim Pausenpfiff war glücklich. Um die 40. Minute herum konnten die Hausherren ihren Vorsprung erstmals auf drei Tore zum 19:16 ausbauen. Im Tor steigerte sich Jascha Schmidt erheblich und brachte die Pulheimer bei ihren Würfen zur Verzweiflung.

Spätestens als die Gastgeber mit 25:17 führten, war die Partie entschieden. Die Akteure um Kapitän Patrick Ranftler spielten die letzten Minuten souverän herunter und zeigten den 130 Zuschauern sogar noch ein paar Kabinettstückchen. Für den letzten Treffer des ART gab es besonders starken Applaus. Ranftler hatte den Ball aus der rechten Ecke des Spielfeldes quer durch den Torraum auf den von links anlaufenden Simon Wohlrabe gespielt. Aus dem Sprung heraus setzte Wohlrabe den Ball souverän ins Tor - ein gelungener Abschluss.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ART zwingt Pulheim in die Knie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.