| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aufholjagd bleibt unbelohnt

Düsseldorf. Die Basketballer der ART Giants unterliegen in Grevenbroich unglücklich 82:87.

In einem spannungsgeladenen Nachbarschaftsderby unterlagen die Basketballer der ART Giants beim Tabellenzweiten Elephants Grevenbroich 82:87 (39:44) und verpassten damit eine große Chance, wieder ins Titelrennen der 1. Regionalliga einzugreifen. "Das ist eine ärgerliche Niederlage. Meine Mannschaft hat sich toll zurückgekämpft, das war körperlich und mental ein Kraftakt", bilanzierte Trainer Jonas Jönke enttäuscht.

Die Düsseldorfer starteten nicht gut ins Spiel und gerieten nach nur fünf Minuten zweistellig in Rückstand (6:17). Schon zu diesem Zeitpunkt hatte der Coach wegen "ungebührlichen Verhaltens" ein technisches Foul kassiert, überhaupt gab es im Laufe der Partie einige strittige Entscheidungen der Schiedsrichter. Davon ließen sich die Gäste jedoch nicht entmutigen. So war zur Halbzeitpause die Hoffnung der zahlreich mitgereisten Fans groß, dass ihr Team die Überraschung schafft.

Doch direkt nach dem Wiederanpfiff folgte das Waterloo der Gäste: Einfachste Korbleger sowie weitere gute Chancen vergaben sie, während der Gegner seine Möglichkeiten nutzte. "Da fehlte uns in der Defensive die Intensität, wir haben den Elephants offene Würfe zugestanden", ärgerte sich Jönke. Nach einem alptraumhaften 0:16-Lauf lagen die Landeshauptstädter mit 39:60 scheinbar vorentscheidend zurück. In dieser Phase zeigten Paulius Kleiza und De'Shaun Cooper ungewohnte Schwächen. Insgesamt verwandelte das Team nur vier Dreier - bei 21 Versuchen.

Der an diesem Tag sehr starke Center Sebastian Kehr, mit 18 Punkten sogar Topscorer, durchbrach dann den Bann. Ab dem 55:71 (30.) starteten die Giants einen Lauf und waren beim 70:71 wieder dran, gerieten dann wieder mit 75:84 ins Hintertreffen. Kampfgeist und Moral stimmten jedoch, und so kamen die ART Giants 22 Sekunden vor Schluss auf 82:84 heran. Aber die Elephants behielten nun die Nerven, bekamen durch ein technisches Foul zwei Freiwürfe geschenkt und setzten sich knapp durch.

ART Giants: Kehr 18, Paskov 16, Zvinklys 15, Cooper 12, Kleiza 11, Möhring 6, Janoschek 4, Dohmen, Mettner, Krvavac (n.e.).

(cle)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aufholjagd bleibt unbelohnt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.