| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aufsteiger Garather SV sorgt für die erste Überraschung

Düsseldorf. Gleich zum Saisonstart der neuen eingleisigen Fußball-Kreisliga A musste einer der Mitfavoriten auf die Meisterschaft einen Dämpfer hinnehmen. Gegen den Aufsteiger Garather SV kam der TuS Gerrsheim nur zu einem 1:1. Von Manfred Johann

Gerresheims neuer Trainer Jürgen Venner war verständlicherweise mit dem Ergebnis nicht zufrieden, räumte aber auch ein, dass es bei seiner Mannschaft noch nicht rund gelaufen sei. "Uns fehlten noch einige Spieler", gab er als einen wichtigen Grund dafür an. "Die Garather waren aber auch läuferisch stark und haben sehr ehrgeizig über 90 Minuten dagegen gehalten", beschrieb er den Auftritt des vorjährigen B-Ligisten.

In der ersten Halbzeit scheiterten die Gerresheimer jeweils mit einem Pfosten- und einem Lattenschuss noch am Führungstreffer. Der gelang dann aber dem Ex-Oberligaspieler Christopher Krämer in der 61. Minute. Nach Vorarbeit von Tobias Giertz traf der Zugang vom TV Kalkum-Wittlaer mit einem satten Schuss aus rund zwölf Metern ins Garather Tor.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Hausherren auf einen zweiten Treffer. "Da fehlte uns etwas das Glück. Zudem erkannte der Schiedsrichter zwei Tore von uns wegen Abseitsstellungen nicht an und verweigerte uns auch noch einen Elfmeter", resümierte Venner die zweiten 45 Minuten.

Der Ausgleich glückte den Garathern schließlich wenige Minuten vor dem Schlusspfiff. Nach einem aus Venners Sicht unnötigen Foulspiel bekamen die Gäste einen Freistoß zugesprochen. Lukasz Jedrysiak trat an und beförderte das Kunstleder hoch in den Strafraum. Dort wehrte die TuS-Abwehr den Ball nicht richtig ab, wodurch der eingewechselte Sebastian Topuz die Chance erhielt, das Spielgerät mit dem Kopf zum 1:1 über die Torlinie zu drücken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aufsteiger Garather SV sorgt für die erste Überraschung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.