| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aufsteiger SF Baumberg fordert den SC West heraus

Düsseldorf. Jose-Miguel Lopez Torres, Daniel Rey Alonso, Sven Steinfort und Fatih Duran - all diese Spieler haben einst das Trikot des Fußball-Oberligisten Turu getragen. Auch Muhammet Ucar und Ivan Pusic weisen eine Düsseldorfer Vergangenheit auf und spielten einst für die Fortuna. Allen Spielern ist aber auch gemein, dass sie nun bei den SF Baumberg unter Vertrag stehen, gegen den der SC West am Sonntag (15 Uhr, Schorlemerstraße) sein nächstes Heimspiel bestreiten wird. Vor diesem Hintergrund kann die Begegnung als "Fast-Derby" bezeichnet werden.

Die Spannung vor dem Spiel ist entsprechend groß. "Baumberg hat sehr gut eingekauft, aber von der Zusammenstellung ist es meiner Meinung nach nicht so stark wie wir", erklärt SCW-Trainer Marcus John. In den vergangenen zwei Spielen erwies sich dieser Zusammenhalt jedenfalls als Schlüssel zum Erfolg. Mit einer konzentrierten Teamleistung und taktischer Disziplin wurden die Aufgaben Hönnepel-Niedermörmter (3:2) und FC Kray (4:0) bravourös gelöst. Nur die große Auswahl scheint John Kopfzerbrechen zu bereiten. "Es ist schon grenzwertig, wen man so auf die Bank setzt. Viele meiner Spieler haben eine sehr gute Vorbereitung gespielt, das tut einem dann schon weh", meint John.

Wehgetan haben aber auch die Sportfreunde ihren Gegnern in der Vorsaison, als sie sich mit 107 Toren zum Meister krönten. Mit vier Punkten sind die Baumberger zudem sehr ordentlich in die Saison gestartet. Auf die Frage, wer als stärkster Aufsteiger auszumachen ist, greift John zur bildhaften Sprache: "Alle Aufsteiger sind Berge - Cronenberg, Homberg und Baumberg, aber vielleicht ist Baumberg der höchste Berg." Wenn John seine Kreativität auf die Spieler überträgt, könnte sich dieser Berg am Sonntag erklimmen lassen.

(zab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aufsteiger SF Baumberg fordert den SC West heraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.