| 00.00 Uhr

Lokalsport
Basketballer der Dynamic Squad wollen zweiten Tabellenplatz halten

Düsseldorf. Branko Cavic redet Klartext. "In dieser Saison kämpfen wir nur gegen den Abstieg. Von anderen Zielen brauchen wir gar nicht zu sprechen", sagt der Co-Trainer des Basketball-Oberligisten SV Alte Freunde. Aktuell steht seine Mannschaft auf dem vorletzten Platz, einem Abstiegsrang. Das rettende Ufer ist drei Punkte entfernt.

Selbst der Trainerwechsel hat, zumindest kurzfristig, noch nichts Zählbares gebracht. "Im Training sind die Jungs heiß und bieten sich an. Leider können sie das Spielsystem auf dem Feld noch nicht über die volle Distanz umsetzen", bedauert Cavic. Doch der Kopf wird nicht in den Sand gesteckt - im Gegenteil: Am Samstag (17 Uhr) steht mit der Heimpartie gegen Kult-Sport Wuppertal ein sehr wichtiges Spiel an. "Das ist ein Duell gegen einen Mitabstiegskonkurrenten. Das wollen wir unbedingt gewinnen", fordert Cavic.

Auch die Herren des TuS Maccabi treten zuhause an. Zu Gast ist am Samstag (17 Uhr) der Tabellennachbar TSV Viktoria Mülheim. Nach drei Niederlagen in Folge sind die Düsseldorfer bis auf den siebten Rang abgerutscht. Allerdings ist das Mittelfeld sehr eng. Gleich sieben Teams sind nur einen Sieg voneinander entfernt.

Ebenfalls in dieser mittleren Tabellenregion befindet sich die TG 81. Die Oberbilker schleppen sich aufgrund personeller Engpässe und schlechter Trainingsbeteiligung durch die Saison. Mit einem Erfolg morgen beim Schlusslicht Osterather TV (16 Uhr) wollen sie die Hinrunde zumindest auf dem vierten Platz abschließen.

Die Mannschaft von Dynamic Squad möchte morgen (16 Uhr) indes ihren zweiten Platz verteidigen. Dazu benötigt sie einen Sieg beim Drittletzten BSG Grevenbroich II. Ambitionen nach ganz oben (Spitzenreiter BG Kamp-Linfort hat vier Punkte mehr auf dem Konto) haben Trainer Max Kalesse und seine Schützlinge aber nicht. "Wir schauen von Spiel zu Spiel. Die Liga ist sehr eng. Da kann man schnell abrutschen", warnt Kalesse.

In der Damen-Oberliga sind die Fronten erst einmal geklärt: Nach der 55:67-Heimniederlage im Spitzenspiel gegen die Baskets Bonn musste der TV Grafenberg dem direkten Konkurrenten den Platz an der Sonne überlassen. Jetzt gilt es für den Aufsteiger, mit einem Erfolg heute (16 Uhr) beim Drittletzten SG Bonn Platz zwei zu verteidigen.

(cle)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Basketballer der Dynamic Squad wollen zweiten Tabellenplatz halten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.