| 00.00 Uhr

Lokalsport
Beim Böhner-Cup beginnen heute die Tennis-Finalspiele

Düsseldorf. Das Wetter war nicht so, wie man es sich im Hochsommer vorstellt. Der Regen sorgte beim Böhner Cup, dem internationalen Tennis-Nachwuchsturnier beim TC Rheinstadion, für ungemütliche Bedingungen, triefend-nasse T-Shirts und schwere Filzkugeln. "Nach dem ersten Tag, an dem alles perfekt lief, spielt das Wetter nicht wirklich mit", meint Böhner Cup-Turnierleiter Ludvik Trunecek. "Wir müssen zwar improvisieren, aber wir schaffen das.

" Auch dank der tätigen Mithilfe des TSG Blau-Weiß und des Lohausener SV. "Wir müssen gut 120 Matches pro Tag spielen. Zum Glück dürfen wir auch die Plätze der anderen Clubs benutzen", so Trunecek. Und doch wurde es gestern ob des Regens ein langer Tag. Darunter litt auch der U21-Wettbewerb, bei dem der Bundesligaspieler Tim Sandkaulen (Gladbacher HTC) an Position eins gesetzt ist. Er konnte sein Match gegen Mark Simons (Marienburger SC) mit 6:0 6:2 gewinnen.

Jetzt bekommt er es aber mit der Nummer 456 der Weltrangliste, dem Türken Altug Celikbilek (GW Unna) zu tun. "Der U21-Wettbewerb ist sehr international besetzt. Wir freuen uns über Spieler aus Russland, Großbritannien, Litauen, Österreich sowie der Türkei und Ukraine", meint Trunecek. Die Finals der U21-, U12- und U16-Turniere sind für morgen angesetzt.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Beim Böhner-Cup beginnen heute die Tennis-Finalspiele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.