| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bezirksliga: Sanchez Gomez lässt Eller jubeln

Düsseldorf. Eller 04 und der SC Schwarz- Weiß 06 gewannen in der Gruppe 1 der Fußball-Bezirksliga ihre Auswärtsspiele. Die SG Unterrath siegte gegen DITIB Solingen in einem äußerst spannenden und abwechslungsreichen Treffen 5:4 - für schwache Nerven war das nichts.

SG Unterrath - DITIB Solingen 5:4. Die Nerven von Fans und Trainern wurden arg strapaziert. Die SGU zog zunächst auf 4:1 davon, ehe die Solinger es krachen ließen und zum 4:4 ausglichen. Dann jedoch fiel in der letzten Spielminute das Eigentor von Mohamed Taheri.

FC Maroc - Schwarz-Weiß 1:2. Reindolf Adus Siegtreffer fiel in der Nachspielzeit. Die Torfolge zuvor: 0:1 Rogge, 1:1 Essabr. "Ein gutes Spiel, Künstlerpech eben", kommentierte Maroc-Sprecher Lothar Weber.

Hilden 05/06 - Eller 04 1:3. 0:1 Roland Oppong, 1:1 Ömer Simsek, 1:2 und 1:3 Andres Felipe Sanchez Gomez, darunter ein Elfmeter. "Wir sind in der Spur. Es war kein überragendes Spiel, aber die Einstellung hat gestimmt", freute sich Ellers sportlicher Leiter Peter Korn.

TV Dabringhausen - SV Lohausen 3:1. Die Bergischen führten 3:0, als in der Nachspielzeit der Lohausener Treffer durch Markus Münstermann fiel. Die Heimfahrt soll wie versprochen lustig gewesen sein. Vorsorglich hatte Trainer Dirk Mader sein Handy ausgeschaltet. Das Saisonziel war erreicht.

SV Burgaltendorf - Turu II 3:2. Auch in der Gruppe 2 ging es torreich zu. Die Gastgeber führten zur Pause 2:0, dann erzielte Manuel Dominguez Gea Anschluss- und Ausgleichtreffer. Doch das reichte nicht. "In der Nachspielzeit kriegst du dann noch so eine Murmel" , sagte Turus Trainer Georg Müffler sehr gefasst. "Die Personaldecke war ohnehin sehr dünn, zudem fiel auch noch Marco Meyer aus. Trotzdem hat meine Mannschaft in der zweiten Halbzeit echt stark gespielt."

(RZ)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bezirksliga: Sanchez Gomez lässt Eller jubeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.