| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bezirksligist FC Maroc überrascht beim 2:1 in Eller

Düsseldorf. Der Lohausener SV verliert gegen den künftigen Fußball - Landesligisten 1.FC Monheim mit 2:5(2:3). Holm und Behlau gelang es jeweils die Führung des Spitzenreiters auszugleichen, dann aber trafen nur noch die Monheimer. "Für uns war mehr drin", meinte der Lohausener Trainer Dirk Mader. "Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen. Bei einigen Situationen fehlte uns das Glück."

Für die Überraschung des gestrigen Spieltages sorgte der FC Maroc, der beim TSV Eller 04 mit 2:1 (1:0) gewann. Die Gäste führten durch Valon Qoku, Sanchez Gomez erzielte den Ausgleich und Yamede Binne Sadio das Siegtor für Maroc. "Kein Kommentar", meinte Peter Korn, Ellers sportlicher Leiter. Später sagte er dann aber doch noch: "Das war ein ganz blutleerer Auftritt der Mannschaft. Ich kann mir überhaupt keinen Reim darauf machen. Maroc hat verdient gewonnen." Überglücklich war Marocs Vereinsgründer Lothar Weber: "Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl, dass wir dieses Spiel gewinnen. Ich bin sehr, wirklich sehr zufrieden."

Eine empfindliche Niederlage kassierte der SC Schwarz-Weiss 06. Auf der eigenen Anlage unterliegt die Mannschaft von Trainer Harald Becker dem VfB Solingen mit 0:3 (0:0). "Durch individuelle Fehler haben wir uns selbst geschlagen", sagt er. "In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut mitgehalten." Ein Doppelschlag von Nikola Aleksic (58./61.) ließ die Begegnung kippen.

In der Gruppe 2 unterliegt der Bezirksligist Turu II gegen Blau-Weiss Mintard mit 1:2 (1:0). Turus Führungstor durch Marco Meyer fiel nach zwölf Minuten. Yerek und Lierhaus trafen für Mintard. "Eine unnötige Niederlage", erklärte Trainer Georg Müffler. "Wir haben zu wenig investiert."

(RZ)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bezirksligist FC Maroc überrascht beim 2:1 in Eller


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.