| 00.00 Uhr

Lokalsport
Böcker und Fuchs sammeln Punkte für Aufsichtsratswahl

Das juristische Tauziehen um die Kandidatur von Wolfgang Fiegen (unsere Redaktion berichtete) hat zwar noch einmal viel Wirbel in die Wahl zu Fortunas Aufsichtsrat gebracht. Von inhaltlichem Belang war die einstweilige Verfügung des langjährigen Mitglieds jedoch ohnehin nicht. Nicht nur, weil Fiegens Einspruch gegen seine Nicht-Nominierung durch den Wahlausschuss erst am Dienstag und somit nach der Wahl vor dem Amtsgericht verhandelt wird. Schwerer wiegt, dass Fiegen in der Vergangenheit eher durch launige bis groteske Wortmeldungen bei den Mitgliederversammlungen auffiel und - ohne ihm zu nahe treten zu wollen - sicher keine Chance gehabt hätte, tatsächlich gewählt zu werden.

Bei Dirk Böcker und Sebastian Fuchs sieht das schon ganz anders aus. Der frühere Fortuna-Kapitän und heutige Geschäftsführer eines Garten- und Landschaftsbau-Unternehmens punktete mit seinem souveränen Auftritt beim Mitgliederforum am Dienstag ebenso bei den potentiellen Wählern wie Fuchs, der einen Bad- und Heizungsbetrieb leitet. Dessen Ankündigung, verstärkt Mittelständler in Fortunas Sponsorenpool holen zu wollen, kam bei den Mitgliedern bestens an.

Die Wahl ist der spannendeste Teil der Versammlung, die morgen um 11 Uhr in der Arena beginnt. Alle weiteren Punkte bergen wegen der sehr guten sportlichen und zumindest ordentlichen wirtschaftlichen Lage wenig Brisanz. Auf einen ruhigen Tag sollte man dennoch besser keinen hohen Betrag wetten.

(jol)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Böcker und Fuchs sammeln Punkte für Aufsichtsratswahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.