| 00.00 Uhr

Lokalsport
Boll besucht die Kids Open

Düsseldorf. Borussias Tischtennisspieler tritt zudem beim "Grand mit Vieren" an. Von Tino Hermanns

Gerade erst hat Borusse Timo Boll der deutschen Tischtennis-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen zum Gewinn der Bronzemedaille verholfen, da beweist der 35-Jährige schon wieder seine Bodenständigkeit. Nicht nur, dass er heute bei den seit gestern laufenden andro Kids Open, Europas größtem Tischtennis-Nachwuchsturnier, in der Leichtathletikhalle im Arena Sportpark anwesend sein und Autogramme schreiben wird, er wird auch so einige Bälle mit den Tischtennis-Eleven spielen.

Viel mehr noch, der gebürtige Erbacher wird heute Abend (19 Uhr) beim "Grand mit Vieren" in der Borussia Heimspielhalle (Ernst-Poensgen-Allee 58) dabei sein und sein nicht gerade unterentwickeltes Können in Duellen mit Stefan Fegerl (20) sowie den beiden Schweden Kristian Karlsson (27) und Anton Källberg (101) unter Beweis stellen. "Für den Grand mit Vieren kann man noch Karten in der Borussia Geschäftsstelle erwerben", erläutert Alexander Schilling aus dem Borussia-Organisationsstab. "Das sollte aber schnell geschehen, weil wir bei den Kids Open die Tickets anbieten und die Eintrittskarten deshalb schnell vergriffen sein sollten."

Bei den Kids Open werden in 16 Einzel- und acht Mannschaftsklassen Sieger und Pokalgewinner ermittelt. Mit dabei sind auch 32 Youngster der Borussia. Zu den Anwärtern auf den Gesamtsieg zählt unter anderem Takuto Teramae. Vor zwei Jahren spielte er sich auf Platz drei seiner Altersklasse. 2015 holte Teramae zusammen mit seinem Klubkameraden Rafael Schapiro den Sieg im Mannschaftswettbewerb. Zudem wurde Teramae in diesem Jahr mit der Borussia-Schülermannschaft Westdeutscher Meister. "Ihm ist der Sieg bei den Kids Open durchaus zuzutrauen", meint Schilling. Auch den Borussen Justus und Philippa von Bandemer traut man einiges zu.

Egal, was sportlich am Ende dabei raus kommt, die Kids Open sind ein super Turnier. Nicht nur, weil es ein so großer Wettbewerb ist, sondern weil sie sich auch der Integration verschrieben haben. Das Motto in diesem Jahr lautet: "Kids Open - Bunt. Bewegt. Integrativ." Die Schirmherrschaft hat Thorsten Klute, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales übernommen. Er eröffnete gestern zusammen mit Borussia-Cheftrainer Coach Danny Heister sowie Christoph Metzelder, Ex-Fußballprofi und Vize-Weltmeister von 2002, das dreitägige Tischtennisspektakel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Boll besucht die Kids Open


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.