| 00.00 Uhr

Lokalsport
Boll greift nach dem fünften Titel

Düsseldorf. Bei den German Open im Tischtennis sind drei Borussia-Profis am Start.

Kristian Karlsson ist ein energiegeladener Tischtennisspieler. Zwischen den Ballwechseln zum Beispiel macht der Borusse ständig kleine Hüpfer vom linken auf den rechten Fuß und umgekehrt. Bei den German Open in Magdeburg wird der Schwede die Energie brauchen, denn er muss sich ab heute durch die Qualifikation kämpfen. Und das, obwohl er als Nummer 27 der Weltrangliste zu den besten Könnern des Fachs zählt.

Für die erste Hauptrunde in Magdeburg sind jedoch nur die 16 Spieler mit den besten Weltranglistennotierungen qualifiziert. Da bei den German Open allein 18 Akteure aus den Top-20 des globalen Rankings gemeldet haben, muss sogar der aktuelle Weltranglisten-17. und Ex-Borusse Marcos Freitas in die Quali. Dass Borussias Anton Källberg (WR 74) auch in der Qualifikation ran muss, ist da nur natürlich.

Vom Borussia-Trio in Magdeburg ist einzig Timo Boll (WR 4) direkt im Einzel-Hauptfeld. Dem viermaligen German-Open-Sieger traut man es auch diesmal wieder zu, ganz oben zu stehen. Boll hat beim World Cup den derzeitigen Marktführer, Olympiasieger und Weltmeister Ma Long (China), geschlagen und belegte Rang zwei, nur bezwungen vom Ex-Düsseldorfer Dimitrij Ovtcharov.

Dem deutschen Duo stehen im Weltranglisten-Zweiten Fan Zhendong, dem WM-Dritten Xu Xin, London-Olympiasieger Zhang Jike und Japans Rio-Bronzegewinner Jun Mizutani jede Menge Könner gegenüber. Da wird es für Boll nicht leicht, sich den fünften Open-Titel zu sichern. Neben der Trophäe erhält der Sieger 24.000 Dollar Preisgeld und 500 Weltranglistenpunkte.

Für Karlsson und Källberg geht es zunächst ums Hauptfeld. Karlsson startet in seiner Quali-Gruppe gegen Cristian Pletea (WR 168) und Adam Szudi (WR 182). Källberg muss gegen Adrian Crisan (WR 90) und Mahmud Helmy (WR 829) ran.

(tino)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Boll greift nach dem fünften Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.