| 00.00 Uhr

Lokalsport
Boll ist Kandidat als Fahnenträger bei Olympia

Düsseldorf. Er war dreimal die Nummer eins der Tischtennis-Weltrangliste, ist 16-maliger Europameister, spielte bei 16 Weltmeisterschaften mit und gewann dabei sechsmal Silber und einmal Bronze. Er holte zwei World Cup-Siege, 18 internationale Meisterschaften und fünfmal die Champions League. Bei seinen bisher vier Olympia-Teilnahmen hat Timo Boll (Borussia) einmal Silber und einmal Bronze mit nach Hause gebracht.

Auch bei den Spielen den XXXI. Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro ist der inzwischen 35-jährige Linkshänder wieder dabei. Und diesmal könnte ihm bereits direkt am Anfang der olympischen Tage eine besondere Ehre zuteil werden. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat den Borussen neben vier weiteren Kandidaten als möglicher Fahnenträger für den Einmarsch der Nationen und die Eröffnungsfeier ins Auge gefasst.

"Falls ich gewählt werden sollte, wäre es natürlich eine große Ehre. Aber die anderen vier sind allesamt auch tolle Sportler und haben es alle verdient. Ich warte einfach ab", meint Boll gewohnt unaufgeregt, bodenständig und bescheiden. Die Entscheidung, wer letztendlich Deutschlands Fahnenträger wird, fällt durch eine zweigeteilte Wahl. Voten können dabei zum einen die deutschen Rio-Athleten und die Öffentlichkeit ("http://www.deutsche-olympiamannschaft.de/de/fahnentraeger.html" ).

Unterstützung erhält Boll dabei von seinen Mannschaftskollegen und Freunden Dimitrij Ovtcharov und Jörg Roßkopf, die eine Wahl Bolls absolut befürworten würden. Borussia Düsseldorf ist überzeugt, dass Timo Boll es verdient, die deutsche Flagge zu tragen und ruft daher alle Tischtennisfans auf, für Düsseldorfs Spitzenspieler zu voten.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Boll ist Kandidat als Fahnenträger bei Olympia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.