| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussia droht die Königsklasse zu verpassen

Düsseldorf. Ohne Play-off-Platz in der Tischtennis-Bundesliga keine Champions-League-Teilnahme. Oder öffnet sich eine Hintertür? Von Tino Hermanns

Offensichtlich hat die Borussia das Glück nicht konservieren können, das ihr in der Saison 2014/15 öfter mal hold war. Im Vorjahr konnte der deutsche Tischtennis-Rekordmeister alle engen Partien für sich entscheiden und dabei so einige kritische Situationen meistern.

In der aktuellen Saison läuft es genau umgekehrt, wie beispielsweise am 17. Spieltag der Tischtennis Bundesliga. Da verlor das hochgewettete Team von Borussia-Chefcoach Danny Heister mit 1:3 gegen den damaligen Tabellenfünften TTC Schwalbe Bergneustadt und rutschte aus den Play-off-Plätzen heraus. Es ist unwahrscheinlich, dass am letzten Spieltag alles für die Borussia spielt und der Sprung auf die Play-off-Teilnehmerliste noch gelingt. "Dieses Spiel spiegelt unser komplette Saison wieder. Wir konnten nicht komplett antreten, hatten aber ausreichend Chancen, nutzen sie nur nicht", sagt Borussia-Manager Andreas Preuß.

So fiel vor dem Spiel Weltstar Timo Boll wegen einer dicken Erkältung aus. So vergab Sharat Kamal Achanta in seinen beiden Partien insgesamt fünf Matchbälle. Der Inder hätte zum Held werden können; denn wäre er zwei Mal als Sieger vom Tisch gegangen, wären die Düsseldorfer sicher in den Play-offs gewesen.

Doch hätte, wenn und aber, kämpferische Einstellung und Emotionen zählen im Sport nicht, da ist einzig das nüchterne Ergebnis für die Tabelle ausschlaggebend. Und in der sieht es so aus, als ob der erfolgsverwöhnte Titelverteidiger Borussia diesmal im entscheidenden Kampf um die Meisterschaft nur zuschauen dürfen.

Möglicherweise mit längerfristigen Folgen. Denn der Tabellenfünfte ist nicht für die Champions League der kommenden Saison qualifiziert. Erstmals seit zehn Jahren würde Europas Königsklasse ohne den viermaligen Titelträger gespielt. Nur die ersten vier der Liga sind für die Champions League qualifiziert. "Das Leben geht weiter, auch wenn es jetzt erst einmal hart für uns ist", sagt Heister.

Einen Hoffnungsschimmer gibt es aber noch: Der TTC Fulda gehören seit Jahren zu den Play-off-Teilnehmern und damit zu den für die Champions League qualifizierten Teams. Doch in den vergangenen Jahren verzichtete Fulda wegen der hohen Kosten immer auf die Teilnahme. Sollte der TTBL-Tabellenzweite erneut verzichten, könnte die Borussia nachrücken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussia droht die Königsklasse zu verpassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.