| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussia ohne Karlsson nach Frankreich

Düsseldorf. Die Düsseldorfer bestreiten heute in Chartes ihr zweites Gruppenspiel in der Champions League. Von Tino Hermanns

Es ist erst das zweite Tischtennis Champions League-Gruppenspiel für die Borussia, aber dennoch hat die Partie bei Chartes ASTT (Frankreich) bereits vorentscheidenden Charakter. Heute (19.30 Uhr) treffen die beiden Teams der Gruppe D aufeinander, die ihre Auftaktspiele in der Königsklasse jeweils entspannt gewinnen konnten. Die Düsseldorfer bezwangen SPG Walter Wels (Österreich) mit 3:0, während Chartres gegen die Polen von KST Energa Manekin Torun mit 3:1 die Oberhand behielt. "Gegen Chartres geht es jetzt schon um Platz eins in der Gruppe", meint Borussia-Manager Andreas Preuß.

Eigentlich, geht man nur nach der Papierform, ist in Gruppe D der Platz der Spitzenreiters für die Borussia reserviert. Mit Timo Boll (Weltrangliste 13), Stefan Fegerl (22), Kristian Karlsson (29), Sharat Kamal Achanta (75) und Anton Källberg (88) stellen die Düsseldorfer das nominell stärkste Team. Da sind die ASTT-Spieler Robert Gardos (46), Pär Gerell (43), Joao Monteiro (46) und Alexandre Robinot (139) eher "zweite Wahl". Auch, weil Boll Gerell in der gerade beendeten Europameisterschaft in Budapest problemlos mit 4:0 Sätzen bezwungen hat. Doch Borussia-Headcoach Danny Heister kann in Chartres nicht sein Top-Trio an den Tisch schicken. Karlsson ist nicht mit nach Frankreich gefahren. Der Schwede klagt seit der zweiten EM-Runde über erhebliche Beschwerden im linken Fuß. Dabei handelt es sich tatsächlich um eine Entzündung, wie eine Untersuchung bei Mannschaftsarzt Antonius Kass ergab. Boll hingegen ist mitgefahren. Da aber nicht sicher ist, das Boll aktiv werden kann, wurde Achanta eine Tag früher als gedacht aus Indien nach Paris beordert. "Jetzt wird in Chartres natürlich bei den Aufstellungen gepokert", sagt Heister.

Die Champions League-Begegnung Chartres ASTT gegen Borusia Düsseldorf wird heute ab 19.30 Uhr live und in voller Länge bei laola1.tv und im Borussia TV (tv.borussia.duesseldorf.de) gestreamt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussia ohne Karlsson nach Frankreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.