| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussia spielt Grand Prix für den Nachwuchs

Düsseldorf. Die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro durchkreuzen die traditionelle Saisoneröffnung des deutschen Tischtennis-Rekordmeisters Borussia. Denn normalerweise findet während des größten europäischen Nachwuchsturniers, den Andro Kids Open, ein Bundesliga-Heimspiel Borussias statt. In diesem Jahr wird das nicht so sein. "Wegen der Olympischen Spiele startet die Tischtennis-Bundesliga erst am 28. August. Das Nachwuchsturnier ist aber schon vom 19. bis 21. August", teilt Borussias Manager Andreas Preuß mit. "Trotzdem wollen wir dem Nachwuchs und den Zuschauern ermöglichen, unsere Profis im Wettkampf zu erleben. Deshalb haben wir einen Grand Prix ins Leben gerufen", sagt Preuß.

Unter dem Motto "Grand mit Vieren" sind Superstar Timo Boll sowie die Borussia-Zugänge Stefan Fegerl (zweifacher Europameister 2015), Kristian Karlsson (Champions-League-Sieger 2016) und Anton Källberg (Jugend-Europameister 2015) dabei. Timo Boll (14.) und Stefan Fegerl (21.) werden als die in der Weltrangliste am höchsten notierten Spieler für das Halbfinale gesetzt. Ihre jeweiligen Kontrahenten für den Abend werden per Los ermittelt. Für Preuß hat dieser Grand Prix kurz nach Olympia einen ganz besonderen Reiz, denn alle vier Borussen haben sich für die Olympischen Spiele qualifiziert. Er hofft: "Vielleicht erleben wir dabei den ersten Auftritt eines Medaillengewinners von Rio de Janeiro."

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussia spielt Grand Prix für den Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.