| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussias Frauen punkten erstmals

Düsseldorf. Tischtennis-Drittligist kann sich über das 5:5 im Kellerduell gegen Kassel nur bedingt freuen. Denn nach einer 4:1-Führung war ein Sieg durchaus drin. Von Manfred Johann

Nein, richtig zufrieden war Melissa Dorfmann nicht. Die Spielführerin der Tischtennisspielerinnen von Borussia Düsseldorf freute sich zwar genauso wie ihre Mannschaftskameradinnen über den ersten Punktgewinn in dieser Saison in der 3. Bundesliga. "Es war aber mehr drin als dieses Unentschieden", sagte sie nach dem 5:5 gegen die Kasseler Spvgg. Auedamm.

Sie dachte dabei einmal daran, dass der Gast aus Kassel vor dieser Partie ebenso wie ihr Team noch punktlos gewesen war. Zum anderen haderte sie mit dem Spielverlauf. Das fing schon mit dem Eröffnungsdoppel an, in dem Dorfmann auf ihre gewohnte Partnerinnen Sabrina Weisensse oder Leonie Berger verzichten musste. An der Seite von Janette Püskie leistete das Spitzendoppel der Grafenbergerinnen zwar ihren Gegnerinnen erbitterten Widerstand, musste sich dann aber im fünften Satz doch mit 7:11 geschlagen geben.

In den folgenden Begegnungen holten Qian Wan/Ling Ma, Wan, Dorfmann und Ling Ma daraufhin vier Punkte zur 4:1-Führung, zwei Niederlagen und ein weiterer Sieg durch Dorfmann ließen die Düsseldorferinnen mit einem 5:3-Vorsprung in die letzten beiden Partien gehen. In denen mussten dann aber Ma und Püskie den Kasseler Schwestern Katja und Tabea Heidelbach den Vortritt lassen.

Ob dieses Unentschieden am Ende der Saison vielleicht eine entscheidende Rolle in der Abstiegsfrage spielen könnte, wollte Dorfmann nicht bejahen: "Es steht einmal noch nicht fest, ob überhaupt ein Verein absteigt." Einen weiteren Grund für ein weiteres Jahr in der 3. Bundesliga hat sie noch: "Mit unserem 13-jährigen Talent Berger, das ab sofort für uns spielen wird, werden wir bestimmt stärker werden und noch Punkte holen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussias Frauen punkten erstmals


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.