| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussias Nachwuchsspieler kurz vor dem Triple

Düsseldorf. Die Nachwuchstischtennisspieler der Borussia peilen das Triple an. Erstmals in der Geschichte der Borussia qualifizierten sich Jungen-, A-Schüler und B-Schülerteams für die Endrunde um die Westdeutsche Meisterschaft. Nachdem die "B-Schüler" (Jahrgang 2003 und jünger) bereits wie in den vergangenen Jahren die Konkurrenz in Nordrhein-Westfalen beherrschten, machten die älteren "A-Schüler" (Jahrgang 2001 und jünger) das Double der Borussia mit den Titelgewinnen in 2014 und 2015 perfekt. Beide Teams sind wieder im Kampf um die Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaft mit dabei. "Bei den Jüngsten haben wir eine sehr gute Erfolgschance.", sagt Borussias Jugendtrainer Patrick Schwarz. "Ob es für den Titel reicht, hängt von der Tagesform ab. Es wäre ein Traum, wenn uns das Triple gelänge.

Die B-Schüler sind Favorit in der heutigen Endrunde. Rafael Schapiro, Takuto Taerame und Justus von Bandemer waren schon beim Erfolg 2015 dabei. Stärkster Konkurrent der Borussia ist der LTV Lippstadt. Die A-Schüler werden ebenfalls von Schapiro angeführt. Am 28. Mai soll die Titelverteidigung gelingen. Als schärfster Konkurrent gilt der TuS Sundern. Einen Tag später ist Borussia-Jungenmannschaft an der Reihe. Mit Jörn Steinwachs, Jona Steingen, Yili Westhausen und Rafael Schapiro spielt ein Quartett, das bei den Deutschen Meisterschaften den fünften Platz belegte bzw. 2015 Vizemeister wurde.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussias Nachwuchsspieler kurz vor dem Triple


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.