| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussias Tischtennis-Asse wie erwartet im Finale

Düsseldorf. Es dauerte nur etwas mehr als zehn Minuten - dann war der letzte Hauch von Anspannung auf den Gesichtern der Borussen verflogen. Im Halbfinal-Rückspiel um die deutsche Tischtennis-Mannschaftsmeisterschaft beim TTC Fulda-Maberzell hatte Timo Boll (Weltrangliste/WR 11) den ersten Satz gegen Fuldas Spitzenspieler Wang Xi gewonnen. Danach war klar: Borussia steht im Finale am 22. Mai in Frankfurt am Main.

"Das hofft man natürlich, weil dann ganz schnell der Dampf komplett raus ist", sagte Borussias Cheftrainer Danny Heister gelöst. In Frankfurt wird sich entscheiden, ob erneut der Rekordmeister oder der 1. FC Saarbrücken TT den Titel holt. Die Saarländer setzten sich im Vorschlussrundenrückspiel gegen die TTF Ochsenhausen mit 3:0 durch und machten so die 2:3-Hinspielniederlage mehr als wett.

Die Düsseldorfer hatten das Halbfinal-Hinspiel gegen die Hessen mit 3:0 Spielen und 9:0 Sätzen gewonnen. Und auch das Rückspiel wurde mit 3:1 zur sicheren Beute Borussias, obwohl sich Fulda tapfer wehrte und nicht nach dem ersten Satz wegen Chancenlosigkeit abschenkte. "Meine Mannschaft hat das sehr professionell gemacht. Auch nach dem nötigen Satzgewinn hat jeder für seinen Sieg gekämpft, um hier mehr als nur die Pflicht abzuliefern, obwohl die Luft ja raus war", analysierte Heister.

Boll gewann das Spitzenspiel gegen den Abwehrspezialisten Wang Xi klar mit 3:0. Für die weiteren Borussia-Siege sorgten Sharath Kamal Achanta (WR 61) gegen Ruwen Filus (48) sowie Panagiotis Gionis (36) gegen Wang Xi. Die einzige Niederlage musste Gionis in seinem ersten Match gegen Jonathan Groth (50) aus Dänemark hinnehmen.

Jetzt gönnen sich die Borussen ein paar Tage Auszeit, um sich dann mit frischer Energie auf das Finale vorbereiten zu können. Nationalspieler Patrick Franziska kommt die lange Pause bis zum Finale recht, denn er fuhr nicht nach Fulda, weil er sich einen Riss im Sehnen-Muskel-Übergang am Quadrizeps zugezogen hatte. "Franz wird im Laufe der Woche wieder mit dem Training anfangen", berichtete Heister. Bis zum DM-Finale dürfte auch Franziska wieder in Form sein.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussias Tischtennis-Asse wie erwartet im Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.