| 00.00 Uhr

Lokalsport
Boxer Rost verliert nach unsauberem Kampf

Düsseldorf. Für Düsseldorfs momentan besten Amateurboxer Timo Rost kam bei den Deutschen Meisterschaften in Straubing in Runde zwei das Aus. Der Mittelgewichtler aus Gerresheim unterlag dem Münsteraner Naziri Piraki nach Punkten. "Der Sieg von Piraki geht in Ordnung", stellte Rost nach dem unsauber geführten Kampf, in dem der Boxer aus Münster sich bereits in der ersten Runde einen Cut über dem rechten Auge zugezogen hatte, fest. Gegen den gleichen Gegner hatte Rost schon bei den NRW-Meisterschaften verloren.

In der ersten Runde der DM hatte der Düsseldorfer 75-Kilo-Mann, der in diesem Jahr bei den Studenten-Weltmeisterschaften in Thailand einen fünften Platz erkämpft hatte, Robin Eickhorst vom SV Oschersleben ausgeschaltet.

Für Rost beginnt am 21. Januar ein neuer Abschnitt in seiner Karriere als Faustkämpfer. Für den Boxring Hertha BSC wird er im Mittelgewicht in der Bundesliga, Staffel Nord, gegen die Hamburg Giants an den Start gehen. "Ich rechne mir gute Chancen auf einen Sieg aus, denn meinen Gegner dort habe ich schon bei der deutschen Meisterschaft 2015, bei der ich Dritter wurde, besiegt," sagt Rost zuversichtlich.

(mjo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Boxer Rost verliert nach unsauberem Kampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.