| 00.00 Uhr

Lokalsport
Cross-Erfolge für Düsseldorfs Leichtathleten

Düsseldorf. In Zukunft wird der SFD in einer Startgemeinschaft mit dem TV Germania Überruhr antreten. Von Christoph Zabkar

Auch gegen Ende des Jahres machen die Leichtathleten aus der Landeshauptstadt nicht Halt, sondern nutzen nahezu jede Gelegenheiten, ihrem Sport nachzugehen. Nachdem Melanie Linder (57:35 Minuten) gemeinsam mit ihrem Vereinskollegen Maximilian Thorwirth (50:15 Minuten) bereits den 15 Kilometer langen Erftlauf erfolgreich gestaltete, sollte auch ihr Auftritt bei den Cross-Meisterschaften in Wassenberg belohnt werden.

Über 5330 Meter sicherte sich die SFD-Athletin den dritten Platz bei den Frauen und wurde darüber hinaus Erste in der W35-Wertung. Bronze ging an Leonie Röder im Rennen über 3359 Meter. Durch die ebenfalls guten Ergebnisse von Anna Elsner und Zoe Pfeiffer erreichte das U20-Trio in der Teamwertung Silber. Gemeinsam stark waren indes auch die Bronze-Jungen mit Alexander Borck, Luke Kotlin und Mikolaj Siekierka.

Neben der U20 wird die Ü20 des SFD künftig in einer Startgemeinschaft antreten. In der Männer- und Frauenklasse arbeiten Thorwirth und Co. dann mit dem TV Germania Überruhr zusammen. Der Name "Startgemeinschaft Ü" lässt sich dabei vom gemeinsamen Umlaut in Überruhr und Düsseldorf ableiten.

Parallel zum SFD feierten aber auch andere Düsseldorfer Vereine ihre Schützlinge in Wassenberg. Dort fanden auch zum zweiten Mal die Kreisvergleichswettkämpfe für die Altersklasse U14 statt, doch für die Teilnehmer aus dem Kreis Düsseldorf/Neuss war es die Premiere.

Kein Grund zur Nervosität, dachten sich der starke Daniel Sergio Luca (ART), Jonas Morales (ASC), Till Draxler (ASC) und Simon Blech (TV Angermund). Unter zehn Anwärtern schaffte es das Team auf den zweiten Podestplatz. Flott unterwegs war aber auch die Mädchenmannschaft mit Greta von Campe, Cynthia Kurth und Caroline Raffell (alle TVA), Charlotte Meyer Schönherr (ASC) und Liv Trick (ASC). Rang vier war ihr Lohn. In den Einzelwettkämpfen der U16 überzeugte dann noch Leon Vargin mit einem beherzten 2470-Meter-Lauf und den damit verbundenen Silberrang. In derselben Alterklasse starteten Alex Vaillant Ceberio und Leonard Raffel. Zu dritt erzielten die Angermunder in der Mannschaftswertung den sechsten Rang.

Im Altersbereich U18 stürmte zudem Nuria Klemichen in die Top-Ten (Achte über 3350 Meter in 15:45 Minuten), während das TVA-Jungenteam mit Pascal Rosengardt, Friedrich Hoffbauer und Lucas Laumann Rang vier eroberte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Cross-Erfolge für Düsseldorfs Leichtathleten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.