| 00.00 Uhr

Lokalsport
Das Ehrentor von Benito Raman war zu wenig

Düsseldorf. Raphael Wolf Ein Patzer in der Anfangsphase führte zu der Ecke, die Sekunden später das 0:1 einleitete. Nach zehn Minuten hatte der Keeper bereits dreimal den Ball aus dem Netz holen müssen. Das half dem Ex-Bremer sicher nicht, Ruhe auszustrahlen. Note 4 Von Werner Jolitz

Julian Schauerte Bevor die Außenverteidiger richtig ins Spiel eingreifen konnten, stand es bereits 0:3. Ging gegen Ende der ersten Halbzeit öfter in die Offensive, allerdings mit wenig Erfolg. Note 4

Kaan Ayhan Entgegen seiner Ankündigung ließ Trainer Funkel den türkischen Nationalspieler zunächst doch auf der Sechser-Position spielen. Zog ihn nach dem 0:3 dann doch wieder zurück - pendelte mit viel Einsatz zwischen den Positionen. Note 4+

Andre Hoffmann Lief in der Anfangsphase, wie die gesamte Defensivabteilung, komplett neben der Spur. Die Abstimmung untereinander stimmte ganz und gar nicht. Beteiligte sich nur wenig an einem Aufbauspiel. Note 4

Niko Gießelmann Der linke Außenverteidiger kam gar nicht dazu, sich zurechtzufinden. Er fans einfach nicht ins Spiel. Bei einigen wenigen Vorstößen blieb der ehemalige Fürther glücklos, lief sich immer wieder fest. Note 5

Robin Bormuth Auch der 22-Jährige lief in der ersten Viertelstunde nur der Musik hinterher. Eine Koordination in der Abwehrkette fand zu dieser Zeit nicht statt. Doch steigerte er sich. Note 4

Lukas Schmitz Der sonstige linke Außenverteidiger agierte im Mittelfeld auf der Doppelsechs. War engagiert, ihm fehlten aber die Bindung und der Biss. Konnte auf diesem Posten nicht überzeugen. Note 5

Oliver Fink Nach drei verletzungsbedingt verpassten Spielen meldete sich der Kapitän zurück. Verlor in der sechsten Minute den Ball im Mittelfeld und ermöglichte damit einen Konter, der zum 0:2 führte. Übernahm später mehr Verantwortung, schlug bessere Pässe. Note 4-

Takashi Usami Hatte in der chaotischen Anfangsphase die einzige Möglichkeit der Düsseldorfer, der Ball landete jedoch an der Latte. Versuchte viel, konnte sich aber nicht durchsetzen. Note 4-

Benito Raman Der in Ingolstadt verletzt ausgewechselte Belgier stand überraschend wieder in der Startelf. Nutzte nach einer halben Stunde einen Abwehrfehler der Dresdner und schob zum 1:3 ein. War der einzige, dem man mehr zutraute. Spulte viele Kilometer ab, aber in der zweiten Halbzeit wollte nicht mehr viel gelingen. Note 4+

Rouwen Hennings Der Stürmer hing einmal mehr vollkommen in der Luft. Wie fast immer viel in Bewegung, blieb aber ohne jegliche Durchschlagskraft. Note 5

Davor Lovren Der von Dinamo Zagreb ausgeliehene Kroate wurde nach der Pause für Takashi Usami eingewechselt. Bot sich immer an, konnte sich letztendlich aber nicht in Szene setzen. Note 4

Havard Nielsen Wurde in der 69. Minute für Oliver Fink eingewechselt. Ohne Note

Emir Kujovic Kam in der 69. Minute für Benito Raman. Ohne Note

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Das Ehrentor von Benito Raman war zu wenig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.