| 00.00 Uhr

Lokalsport
Debakel für Maroc und Turu II

Düsseldorf. Eller 04 behauptet in der Fußball-Bezirksliga den dritten Platz. Von Rudi Zängerlein

Der 1.FC Monheim marschiert in der Fußball-Bezirksliga weiter zielstrebig in Richtung Meisterschaft und Landesliga-Aufstieg. Im Spitzenspiel setzte er sich gegen den Dabringhauser TV klar mit 3:0 durch und hat nun schon zehn Punkte Vorsprung. Die Düsseldorfer Klubs dürfen im Kampf um die Tabellenspitze nur zuschauen.

Bei Vatanspor Solingen setzte sich Eller 04, Tabellendritter mit 13 Zählern Rückstand auf den Tabellenführer, mit 2:1 durch. Özgür Beser sorgte für Ellers Halbzeitführung. Den Solinger Ausgleich durch Sezer konterte Ellers Gürhan Ince mit dem Siegtor. "Das war ein sehr schwerer Gegner, das Spiel hatte aber ein gutes Niveau", sagte Ellers sportlicher Leiter Peter Korn, der mit Leistung und Resultat sehr zufrieden war.

Die SG Unterrath - die Mannschaft von Trainer Vilson Gegic ist Vierter - bleibt in ihrer Leistung sehr konstant. Sie gewann die Begegnung bei Union Solingen mit 3:1 durch Treffer von Özkan, Annachat und Cakici, nachdem sie zur Halbzeit noch 0:1 zurückgelegen hatte.

Zufrieden war auch Guido Monaco, der Trainer beim SC Schwarz- Weiss 06. Seine Mannschaft siegte bei DITIB Solingen mit 6:2. "Sie hat ein Zeichen gesetzt", freute sich Trainer Monaco. Er hat die Mannschaft neu formiert und hat dier erhoffte Reaktion hervor gerufen. Die Tore erzielten Castens, Rossow (beide je 2) und Baouch; hinzu kam ein Solinger Eigentor.

Der Lohausener SV freut sich über einen 4:0 (0:0)-Sieg gegen den VfB Solingen. Der Lohausener Trainer Dirk Mader aber relativiert den vom Ergebnis her klarer Erfolg: "Der Sieg ist zwei Tore zu hoch ausgefallen." Behlau (2), Hecktor und Holm schossen die Tore.

Was ist mit dem FC Maroc los? Mit 1:7 verlor die Mannschaft beim Tabellenletzten in Hösel. Es war erst der zweite Saisonsieg der Höseler. Was sagt eigentlich der Maroc-Gründer Lothar Weber dazu? "Die Lichter gehen aus. Aber es wird sich was ändern." Was sich ändern wird, hat er noch nicht gesagt.

Turu II-Trainer Georg Müffler sehnt die Winterpause herbei. Verständlich, denn jetzt gab es bei der SSVg Velbert II ein regelrechtes Debakel beim 0:8.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Debakel für Maroc und Turu II


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.