| 00.00 Uhr

Lokalsport
DEG: Jetzt fehlt nur noch Torjäger Turnbull

Das ist Travis Turnbull
Das ist Travis Turnbull FOTO: www.american-sports.info
Düsseldorf. Der Stürmer kommt, sobald sein Baby geboren ist. Torhüter Niederberger und Lewandowski sind da. Von Thomas Schulze

Christof Kreutzer war gestern in der Esprit-Arena. Beim Familientag der Fortuna stattete er den Fußball-Kollegen nicht nur einen Besuch ab, sondern er war aktiv vor Ort. Gemeinsam mit Corey Mapes und Daniel Fischbuch rührte er die Werbetrommel der Düsseldorfer Eislauf-Gemeinschaft, die dort mit einem eigenen Stand vertreten war, für die Spiele in der Champions League. "Die Resonanz war überaus positiv", berichtet der DEG-Trainer. "Viele haben gesagt, dass es sie freut, dass die DEG wieder da ist und in der vergangenen Saison so erfolgreich war. Es gab nur ganz wenige, die nur Fortuna im Kopf haben, aber das ist bei uns ähnlich. Einige wenige haben nur die DEG im Kopf, die meisten interessieren sich aber selbstverständlich auch für Fortuna." Christof Kreutzer sowieso. Er besucht die Spiele seit seinen Jugendtagen.

Derzeit ist er fast täglich an der Arena - aber nicht wegen Fortuna, sondern wegen der DEG. Die Mannschaft absolviert nämlich einen Großteil ihrer Vorbereitung in der Leichtathletikhalle. So auch heute und am Mittwoch. "Da finden die beiden letzten Tests statt", verrät Kreutzer. Ein Lauf- und ein Krafttest stehen noch einmal auf dem Programm. Der Coach will sehen, wo sich seine Schützlinge verbessert und wo sie noch Defizite haben.

Auch Mathias Niederberger und Eduard Lewandowski werden dabei sein, wenn auch vielleicht noch etwas müde. Torhüter Niederberger ist am Samstag aus einem dreiwöchigen Trainingscamp in Nordamerika zurückgekehrt und wird heute erstmals im Mannschaftskreis erwartet. Lewandowski war am Freitag nach Jekaterinburg geflogen - 7000 Kilometer hin und zurück. Der 34 Jahre alte Stürmer, der in den vergangenen sieben Jahren in der russischen KHL spielte, hat dort seine Wohnung aufgelöst und sein Auto verkauft. Gestern kam er aus Russland zurück.

Einzig Travis Turnbull fehlt noch. "Aber ich habe mit ihm telefoniert", sagt Christof Kreutzer. "Er ist in Amerika auf dem Eis und trainiert." Der Torjäger hat von der DEG Sonderurlaub erhalten, weil seine Frau Kasey in den nächsten Tagen das erste Baby erwartet. "Da ist er natürlich nervös und will dabei sein", sagt Kreutzer, der selbst zwei inzwischen erwachsene Töchter hat und den werdenden Vater natürlich versteht. Turnbulls Baby soll in den nächsten acht Tagen zur Welt kommen. Zwei Tage später wird der 29-Jährige nach Düsseldorf fliegen. Frau Kasey, ihre Mutter und das Baby sollen dann Ende August in die Landeshauptstadt kommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DEG: Jetzt fehlt nur noch Torjäger Turnbull


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.