| 00.00 Uhr

Lokalsport
DEG-Junioren aus dem Bus sofort auf das Berliner Eis

Düsseldorf. Die Bundeshauptstadt Berlin ist das erklärte Saisonziel der Düsseldorfer EG in der Deutschen Nachwuchs Liga. Denn in der Metropole an der Spree steigt zum Abschluss der Spielzeit das Endrundenturnier der besten sechs Eishockey-Jugendteams. Auf dem Weg dorthin kann sich die Mannschaft von DEG-Coach Georg Holzmann schon mal an die Halle und die Begebenheiten gewöhnen. Denn heute (16 Uhr) und morgen (10 Uhr) messen sich die Rot-Gelben an eben diesem Ort mit den Eisbären Berlin. "Klar wollen wir bis zuletzt um die Meisterschaft mitspielen. Doch dafür müssen wir uns in den verbleibenden zwölf Vorrundenspielen zunächst in Play-off-Form bringen", sagt Holzmann.

Doch die Bedingungen vor den Duellen mit dem starken Bären-nachwuchs, der in der Tabelle auf dem vierten Rang liegt, sind nicht die besten. Die Rheinländer müssen mit dem Bus, der aus organisatorischen Gründen erst um sechs Uhr morgens starten kann, aufgrund der frühen Spielzeit direkt zur Halle fahren und können erst nach der ersten Begegnung in einem Hotel in Hohenschönhausen einchecken. "Das ist sicher nicht optimal, aber wir werden das Beste draus machen", versichert Holzmann. "Wir sind gut aufgestellt und wollen mit einer disziplinierten Spielweise punkten."

Dabei steht dem Trainer mit Ausnahme von Alexander Eckl (krank) und Alexander Zaslavski (Handgelenk) der gesamte Kader zur Verfügung. Und noch etwas spricht für die Düsseldorfer. Das erste Duell dieser Saison entschied die DEG an der Brehmstraße mit 3:2 nach Verlängerung für sich.

(grr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DEG-Junioren aus dem Bus sofort auf das Berliner Eis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.