| 00.00 Uhr

Lokalsport
DEG-Junioren fordern Bad Tölz heraus

Düsseldorf. Nach den mühelosen Auftaktsiegen steht die Düsseldorfer EG am Wochenende vor ihrem ersten richtigen Prüfstein. Denn im Vergleich zu Aufsteiger ERC Ingolstadt, gegen den die Eishockey-Mannschaft von Trainer Georg Holzmann beim 8:2 und 8:0 keinerlei Probleme hatte, gehört der EC Bad Tölz seit Jahren zu den besseren Teams in der Deutschen Nachwuchs Liga. "Ich zähle Tölz neben Mannheim zu den Topfavoriten unserer Vorrundengruppe", sagt Holzmann. Morgen und Sonntag können seine Düsseldorfer im direkten Duell mit den Tölzern beweisen, dass auch sie erneut oben mitspielen möchten. "Bad Tölz hat traditionell großgewachsene und kräftige Jungs, die meist körperbetont spielen. Darauf müssen wir uns einstellen", warnt Holzmann. Kleiner Vorteil für die Gäste könnte sein, dass die beiden Partien die ersten für die Bayern in dieser Spielzeit sein werden.

Die Rheinländer hingegen haben ihre ersten Saison-Erfahrungen bereits gemacht. "Wir haben gesehen, dass wir in Hendrik Hane und Nils Kapteinat zwei starke Torhüter und davor eine stabile Verteidigung haben", erklärt Holzmann. Zudem sei der Sturm ausgeglichen besetzt, was auch die vielen verschiedenen Torschützen bestätigen.

Besonders in Szene gesetzt hat sich in der Offensive Nicolas Strodel. Der Bruder von DEL-Profi Manuel sammelte gegen Ingolstadt bereits sieben Scorerpunkte. Drei Tore machte der 17-Jährige selbst, vier legte er auf. "Er ist unser Mittelstürmer im ersten Block, von daher ist es natürlich seine Aufgabe, Punkte zu sammeln. Er bringt die läuferischen und technischen Anforderungen mit und ist eine unserer Stützen", erklärt Holzmann. Gegen Bad Tölz wird sich allerdings wohl auch Strodel noch mehr anstrengen müssen.

(grr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DEG-Junioren fordern Bad Tölz heraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.