| 00.00 Uhr

Lokalsport
DEG-Junioren: Freispruch für Fomin

Düsseldorf. Mindestens einen Sieg aus den zwei Heimspielen gegen SB Rosenheim, und die Düsseldorfer EG wäre sicher für die Hauptrunde der besten acht Mannschaften in der Deutschen Nachwuchs Liga qualifiziert. Gelingt es der Eishockeymannschaft von Trainer Georg Holzmann indes weder heute (19.30 Uhr) noch morgen (12.30 Uhr) zumindest in der Summe der zwei Partien drei Punkte zu holen, könnte unter Umständen doch noch der fünfte Platz und damit die Doppelrunde in der deutlich schwächeren Gruppe drohen. Davon will Holzmann jedoch nichts wissen. "Die Jungs sprechen offen von sechs Punkten gegen Rosenheim. Das soll mir recht sein. Ich selbst lege den Fokus auf Samstag, denn da könnten wir schon alles regeln", sagt der Coach.

Gute Nachrichten gibt es für Holzmann im personellen Bereich. Zum einen wurde Michael Fomin, der vergangene Woche in Mannheim eine Matchstrafe erhalten hatte, freigesprochen. Der Einspruch seitens der DEG inklusive eines Beweisvideos entkräftete den Vorwurf des Angriffs auf einen Unparteiischen. Der zweikampfstarke Fomin rückt damit, nachdem er im zweiten Spiel bei den Jungadlern noch gesperrt fehlte, zurück ins Team. Ebenfalls wieder dabei sind Pascal Grosse, der seine rund zweimonatige Verletzungspause beenden kann, und Nicklas Mannes, der sonst oft beim Kooperationspartner und Oberligist Moskitos Essen aufläuft. Durch die drei Rückkehrer steigen die Siegchancen des Tabellenzweiten aus Düsseldorf gegen die Bayern auf Rang fünf. "Wir werden unsere gute Ausgangsposition nutzen", verspricht Holzmann.

(grr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DEG-Junioren: Freispruch für Fomin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.