| 00.00 Uhr

Lokalsport
DEG-Junioren gegen Berlin in Zugzwang

Düsseldorf. Die Düsseldorfer EG will in der Deutschen Nachwuchs Liga ihren Vorsprung gegenüber den Eisbären Berlin behaupten. Vor den Heimspielen an der Brehmstraße (heute, 19.30 Uhr, und morgen 11 Uhr) hat die Eishockeymannschaft von Trainer Georg Holzmann einen Vorsprung von zwei Punkten auf die Berliner, wobei die Gäste bereits eine Partie mehr in der Hauptrunde ausgetragen haben. Berücksichtigt man auf der anderen Seite aber, dass die Gäste bereits zweimal gegen Ligaprimus Mannheim gespielt haben, die Rot-Gelben aber noch nicht, dann lässt sich erahnen, wie eng die Teams beieinander stehen.

Beide Vereine möchten sich für das Halbfinale qualifizieren und müssen mindestens Vierter werden. "Natürlich müssen wir jetzt punkten, wenn wir oben mit dabei bleiben wollen", sagt Holzmann. "Ein Sieg ist mindestens nötig, um die Berliner hinter uns zu lassen, doch zwei wären mir lieber. Die Liga ist sehr eng beisammen - mit Ausnahme der enteilten Mannheimer. Und genau dort müssen wir nächste Woche hin." Im Tor der DEG wird erneut Nils Kapteinat stehen, da Hendrik Hane noch mit der deutschen U20-Nationalmannschaft bei der WM in Frankreich ist.

Ansonsten muss Holzmann laut eigenen Angaben im Abschlusstraining schauen, wer fit ist: "Wir haben ein paar angeschlagene Spieler, aber das darf keine Ausrede sein. Wir wollen so auftreten, wie zuletzt gegen Köln. Trotz der 2:4-Niederlage war das unser bestes Saisonspiel. Und wir wollen an beiden Tagen mehr als zwei Tore schießen." In der Vorrunde siegte jede Mannschaft je einmal.

(grr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DEG-Junioren gegen Berlin in Zugzwang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.