| 00.00 Uhr

Lokalsport
DEG-Junioren treten zwei Mal gegen Krefeld an

Düsseldorf. Straßenbahnderbys sind auch in der Deutschen Nachwuchs Liga stets emotionsgeladen. Besonders, wenn das Eishockeyteam der Düsseldorfer EG auf das des Krefelder EV trifft und es neben dem Prestige auch um eine möglichst gute Ausgangsposition in der Vorrunden-Tabelle geht. Fünf Teams streiten dort um die ersten vier Plätze, darunter die Städtenachbarn. Im direkten Duell tritt die DEG heute zunächst in Krefeld (19.30 Uhr, Rheinlandhalle) an und empfängt die Schwarz-Gelben morgen zum Rückspiel an der Brehmstraße (12.30 Uhr).

"Für beide Teams geht es darum, mit zwei Siegen einen riesengroßen Schritt Richtung Hauptrunde zu machen", sagt DEG-Trainer Georg Holzmann. Für die heutige Partie steht ihm Nicklas Mannes zur Verfügung. Morgen reist der talentierte Verteidiger jedoch mit dem Essener Kooperationspartner und Oberligist zu dessen Auswärtspartie nach Rostock. Pascal Grosse, Leon Judt, Fabian Horschel und Marc Stähle verpassen verletzungsbedingt gleich beide Spiele. Anders sieht es bei Justus Gerharz aus. Der Stürmer ist nach einer überstandener Handprellung ebenso zurück im Kader wie Noah Muller, der morgen voraussichtlich Mannes in der Defensive ersetzen wird.

Trotz der Ausfälle sieht Holzmann seinen Kader stark genug, um gegen Krefeld, die in bislang zwei Saisonspielen zwei Siege gegen Rosenheim holten, punkten zu können. "Der Gegner ist ähnlich ausgeglichen besetzt wie wir. Der KEV spielt etwas körperbetonter, wir haben leichte läuferische und technische Vorteile", erklärt Holzmann.

(grr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DEG-Junioren treten zwei Mal gegen Krefeld an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.