| 00.00 Uhr

Lokalsport
DEG-Nachwuchs schuftet für den vierten Platz

Düsseldorf. Vier Spiele in drei Tagen: Was nach Strapazen klingt, nennt Georg Holzmann eine "harte, aber gute Vorbereitung." Der Trainer des Jugend-Teams der Düsseldorfer EG hat daher gleich zwei solcher Turniere für seine Eishockeymannschaft in der Testphase für Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) ausgemacht. Während in der vergangenen Woche ein guter, weil umkämpfter dritter Platz bei einem Cup mit drei tschechischen Vereinen heraussprang, steht ab Freitag eine Standortbestimmung auf dem Plan. In Krefeld heißen die Gegner neben dem gastgebenden Pinguin-Nachwuchs nämlich ESV Kaufbeuren und EV Regensburg - allesamt Teilnehmer der Anfang September startenden DNL. Bis dahin haben die Rot-Gelben noch zwei weitere Testspiele gegen Basel an der Brehmstraße, ehe es in der Liga um Punkte geht - und um die Qualifikation für die oberste Liga in der übernächsten Spielzeit. Denn dann wird die DNL einmal mehr reformiert und zukünftig in zwei dauerhafte Spielklassen mit je acht Teams unterteilt. Möchte sich die DEG nervenzehrenden Entscheidungsspiele im kommenden Frühjahr ersparen, sollte sie in dieser Saison das Halbfinale erreichen.

Ein langer Weg. Denn zunächst muss das Holzmann-Team in einer Vorrunde unter die ersten vier kommen, dann in der Hauptrunde. Für Holzmann ein schwieriges, aber nicht unmögliches Unterfangen: "Ich habe ein gutes Gefühl bei der Mannschaft. Die ersten Eindrücke stimmen. Meine Mannschaft wird körperlich besser sein als zuletzt." Mit Blick auf die Trainingseinheiten - derzeit bittet der Coach seine Spieler täglich zu zwei Einheiten auf dem Eis sowie einer im Bereich Fitness - kein Wunder.

(grr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DEG-Nachwuchs schuftet für den vierten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.