| 00.00 Uhr

Lokalsport
Den Titel verloren, doch der Traum lebt

Düsseldorf. Damen 40 des TC Grün-Weiß Oberkassel belegen bei den Deutschen Tennis-Meisterschaften Rang drei.

Exakt zwölf Monate nach dem Titelgewinn bei den Deutschen Meisterschaften stand wieder eine Premiere beim Tennisclub Grün-Weiß Oberkassel an - und das war kein Zufall: Die Titelverteidigung des letztjährigen Coups wurde angegangen. Zuvor hatten die Damen 40 des Tradititionsvereins fast mühelos das Ziel "Westdeutscher Meister" erreicht, ungeschlagen wurden sie Tabellenerste.

Bei den Deutschen Meisterschaften wendete sich dann allerdings das Blatt: Gleich in der ersten Partie musste der Titelverteidiger die erste Niederlage des Jahres einstecken, gegen BASF Ludwigshafen verlor er mit 4:5. "Es war ein denkbar knappes Halbfinale, wir haben gleich zwei Match-Tiebreaks im Einzel verloren. Das war sehr schade", resümierte Mannschaftsführerin Kerstin Heeb. Die Titelverteidigung war damit bereits gelaufen. Sieglos wollten sich die Damen 40 beim Turnier des DTV Hannover nicht verabschieden: Im Spiel um Platz drei lief dann alles wieder nach Plan. Die Düsseldorferinnen besiegten den TC Wasserburg klar mit 7:2.

Obwohl die Mission Titelverteidigung scheiterte, herrschte keine schlechte Stimmung beim TCO-Team. "Die Teilnahme an der Endrunde der Deutschen Vereinsmeisterschaft war - wie schon im Jahr zuvor - das absolute Sahnehäubchen auf einer großartigen Medenspielsaison", erklärte Spielerin Katrin Sauthoff. "Auch wenn wir an der Titelverteidigung haarscharf vorbeigeschrammt sind, schauen wir glücklich und zufrieden auf ein wunderschönes Finalwochenende in Hannover zurück."

Frei nach dem Motto "weiter, immer weiter" ging der Blick auch schon bei ihrer Teamkollegin Birgit Ingenhoven wieder nach vorne - denn da würde sie ein echtes Highlight erwarten: "Nächstes Jahr nehmen wir erneut Anlauf. Sollten wir dann ebenfalls wieder die Endrunde erreichen, dürften wir zuhause vor heimischem Publikum spielen. Das wäre ein Traum."

(ckl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Den Titel verloren, doch der Traum lebt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.