| 00.00 Uhr

Lokalsport
DHC-Damen verteidigen souverän die Bundesliga-Spitzenposition

Düsseldorf. Die Damen des Düsseldorfer Hockey-Club sind in der Bundesliga weiter das Maß aller Dinge und sind auch nach dem 15. Spiel der Saison als einziges Team weiter ungeschlagen. Bei der Eintracht in Braunschweig gelang der Mannschaft von Trainer Nicolai Sussenburger ein ungefährdeter 6:0 (3:0)-Erfolg. Damit wurde die alleinige Tabellenführung souverän verteidigt. Die Niedersächsinnen schweben weiter in akuter Abstiegsgefahr. Von Joachim Pickert

Bereits nach acht Minuten hatten die Oberkasselerinnen die verstärkte Defensive der Gastgeberinnen geknackt, als Juniorinnennationalspielerin Tessa Schubert zum 1:0 traf. Isabell Maas, nach langer Verletzungspause endlich wieder dabei, legte nach (15.) und Greta Gerke (24.) sorgte mit ihrem siebenten Saisontreffer für die sichere Pausenführung.

Auch in den zweiten 35 Minuten setzte Eintracht weiter auf Defensive, aber ohne Erfolg, denn die Treffer von Lisa-Marie Schütze sowie Annika Sprink jeweils per Strafecke und Schubert setzten den Schlusspunkt. Braunschweig war mit dieser Niederlage noch gut bedient, denn die Oberkasselerinnen hatten wieder Probleme bei den Standardsituationen, denn von neun Strafecken fanden nur zwei das Ziel. Da muss Sussenburger noch dran arbeiten.

Die Herren des DHC sind mit einem Sieg in die Rückrunde der 2. Bundesliga gestartet. Zum Rückrundenauftakt war der Gladbacher HTC Gast am Seestern. Nach dem 8:3-Hinrundenerfolg steuerte das Team von Trainer Akim Bouchouchi erst in der zweiten Spielhälfte beim 5:1 (2:1)-Erfolg einem sicheren Sieg entgegen.

Zwischen der fünften und neunten Minute hatte der DHC sechs Strafecken hintereinander, aber keine fand den Weg ins Tor. Till Brock (18.) und Max Silanoglu (25.) schafften dann doch noch eine 2:0-Führung, ehe die Gäste unmittelbar vor Pausenpfiff für den Anschlusstreffer sorgten. 13 Minuten nach Wiederanpfiff klappte es dann wieder. Julius Heimanns traf zum 3:1, dann sorgten Timm Weingartz (49.) und Alexander Vogel (55.) per 7-meter für den auch in der Höhe verdienten Sieg. Da Klipper Hamburg spielfrei war, übernahm der DHC die Tabellenführung.

"In manchen Situationen merkte man, dass es das erste Feldpflichtspiel war", sagte Bouchouchi und dachte dabei vermutlich an ein paar unnötige Ballverluste und den Nullertrag bei immerhin sieben Ecken. "Gut und schnell ins Team eingefügt haben sich sich die neuen jungen Spieler Jaime Halfmann, Tijn Stuve, Linus Müller und Timm Weingartz, wobei letzterer gegen seine alten Kameraden sogar noch ein Tor beisteuerte."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DHC-Damen verteidigen souverän die Bundesliga-Spitzenposition


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.