| 00.00 Uhr

Lokalsport
DHC-Frauen empfangen Verfolger Münchner SC

Düsseldorf. Der Feldhockey-Bundesligist will im Spitzenspiel die Tabellenführung sichern. Die Herren fahren nach Hamburg.

In der Feldhockey-Bundesliga der Damen hat die Mannschaft des Düsseldorfer Hockey-Club mit Trainer Nicolai Sussenburger die Play-offs der besten vier Teams bereits ziemlich sicher in der Tasche. Als alleiniger Tabellenführer beträgt der Abstand zu Platz fünf vor den letzten sieben Spielen bereits neun Punkte. Heute kommt es um 14 Uhr jedoch noch zu einem entscheidenden Duell um die Platzierungen, wenn der Münchner SC als Tabellenzweiter am Seestern gastiert.

Nach den drei klaren Erfolgen in der Rückrunde ist den Oberkasselerinnen durchaus ein Sieg zuzutrauen, auch wenn die Bilanz gegen die Münchnerinnen nicht überragend ist. In den jüngsten drei Pflichtspielen gelang bei zwei Remis gegen die Oberbayern nur ein Sieg. Sussenburger ist zudem gewarnt, weil der MSC am vergangenen Sonntag gegen den aktuellen Deutschen Meister, UHC Hamburg, 1:0 gewann.

"Am Wochenende kommt die Mannschaft der Stunde zu uns, und mit den beiden Siegen gegen Köln und UHC scheint München einer der Meisterschaftsanwärter zu sein. Der MSC spielt taktisch sehr variabel und ist traditionell sehr unangenehm zu spielen, dennoch werden wir in unserem Heimspiel alles daran setzen, die drei Punkte in Düsseldorf zu behalten", sagt der Coach. Auch U21-Nationalspielerin Tessa Schubert hält die Münchnerinnen für einen schwer zu spielenden Gegner: "Der MSC ist ein unangenehmer Gegner. Sie spielen körperbetont und haben an einem guten Tag eine fast perfekte Chancenausbeute." Das Hinspiel in München endete 3:3. Personell kann der Düsseldorfer Trainer endlich wieder aus dem Vollen schöpfen, da alle Verletzten sich wieder gesund gemeldet haben.

Das Herren-Team des DHC reist in der 2. Bundesliga zum Auswärtswochenende nach Hamburg. Gegner sind heute (15 Uhr) der TTK Sachsenwald und morgen (14.30 Uhr) Klipper Hamburg. Während gegen den Tabellenletzten Sachsenwald ein Sieg zu erwarten ist, wird es am Sonntag gegen den Tabellenzweiten Klipper sicher ein heißes Match. Zumal es ein Wiedersehen mit Jan Simon gibt, der früher eine Bank in der Abwehr des DHC war und jetzt in den Diensten des Gegners steht. "Wir stehen vor einem richtungweisenden Wochenende. Wir haben gut trainiert und freuen uns jetzt auf das Spitzenspiel gegen Klipper", sagt Trainer Akim Bouchouchi.

(JP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DHC-Frauen empfangen Verfolger Münchner SC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.