| 00.00 Uhr

Lokalsport
DHC spielt gegen Köln und Mülheim

Düsseldorf. Die Damen kämpfen um den Viertelfinaleinzug im Hallenhockey. Von Joachim Pickert

An diesem Wochenende können bereits die Entscheidungen über das Erreichen der Viertelfinalspiele um die deutsche Hallenhockeymeisterschaften fallen. Bei den Damen kommt es heute (14 Uhr, Am Seestern) zum absoluten Spitzenduell zwischen den punktgleichen Mannschaften des Düsseldorfer HC als Tabellenführer und des Zweiten, Rot-Weiß Köln.

DHC-Trainer Nicolai Sussenburger erwartet ein spannendes Spiel in der eigenen Halle: "RW Köln ist in dieser Saison einer der Meisterschaftsfavoriten. Ich gehe von einem sehr engen Spiel aus, das sich wohl erst in den letzten Minuten der Partie entscheiden wird." Morgen geht es dann hochkarätig weiter, wenn der DHC um 11.30 Uhr beim Endspielgegner der Vorsaison, HTC Uhlenhorst Mülheim, antreten muss. Das Hinspiel am Seestern konnten die Oberkasselerinnen mit 5:2 relativ sicher für sich entscheiden. Allerdings sollte der DHC aus der vergangenen Hallensaison gewarnt sein - schließlich reichte es damals in Mülheim lediglich zu einem 3:3.

Die Herren des DHC mit ihrem Trainergespann Akim Bouchouchi und Mirko Stenzel haben derweil an ihrem Doppelspieltag dieselben Klubs wie die Damen zum Gegner. Die Tabellensituation ist hierbei für den DHC aber eine ganz andere. RW Köln (heute, 16 Uhr, Am Seestern) ist Tabellenführer, punktgleich vor dem HTCU Mülheim, bei dem morgen um 14 Uhr Anpfiff ist. In den Hinspielen mussten die Düsseldorfer mit 3:5 gegen Köln und 5:7 gegen Mülheim jeweils eine Niederlage hinnehmen. Im Kampf gegen den Abstieg hat der DHC vor den letzten vier Begegnungen vier Punkte Vorsprung auf das Schlusslicht Schwarz-Weiß Neuss.

Bouchouchi hofft, dass sein Team an die guten Leistungen in den beiden Hinspielen aufbauen wird. "Wir haben in den Partien der Hinrunde sowohl gegen Köln als auch Mülheim gut ausgesehen und durchaus einen Punkt verdient gehabt", erinnert er sich. "Meine Mannschaft wird noch einmal alles geben, um bereits vorzeitig die entscheidenden Punkte für den Verbleib in 1. Bundesliga zu sichern."

In der 2. Bundesliga ist nur der DSC 99 im Einsatz und muss morgen zum Nachholspiel beim Tabellenzweiten Blau-Weiß Köln (14 Uhr) antreten. Die Kölner haben bislang für Furore gesorgt und liegen als Aufsteiger auf dem zweiten Tabnellenplatz mit Ambitionen auf einen Durchmarsch in die 1. Liga. Den "99ern" ist dennoch ein Erfolg zuzutrauen - schließlich haben die Gerresheimer in den Partien im Dezember einen deutlichen Aufwärtstrend gezeigt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DHC spielt gegen Köln und Mülheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.