| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Bilanz spricht für Fortunas Zweite

Düsseldorf. Die ersten beiden Spielen nicht verlieren und bestenfalls vier Punkte mitnehmen - so lautete die Zielvorgabe von Tobias Lippold kurz vor dem Saisonstart in der Fußball-Regionalliga West. Das Ergebnis fällt für den Vize-Kapitän von Fortunas Zweitvertretung vor dem heutigen Start in die englische Woche gegen Viktoria Köln (19.30 Uhr, Sportpark Höhenberg) jedoch ernüchternd aus: Statt vier steht nach den Partien gegen die beiden Aufsteiger Bonner SC (1:2) und Wuppertaler SV (2:2) lediglich ein Zähler auf der Habenseite.

Ein klassischer Fehlstart also? Von den Ergebnissen her vielleicht, auf dem Platz zeigte sich jedoch ein anderes Bild. Denn während in Bonn in erster Linie Unachtsamkeiten sowie eine schwache Offensivvorstellung den Punktgewinn verhinderten, fehlte es gegen Wuppertal letztlich am Glück. Spielerisch war der "Zwoten" nämlich nichts vorzuwerfen, allenfalls die mangelnde Chancenverwertung in Hälfte zwei, als bei den Gästen die Kräfte merklich schwanden. Ähnlich sah es auch Trainer Taskin Aksoy. "Wenn man mit zwei Toren führt und das Spiel klar im Griff hat, muss man den Dreier auch holen", betonte er und bat gleichzeitig um Nachsicht: "Wir haben eine sehr junge Truppe, und da fehlt in einigen Situationen einfach noch die Festigkeit."

Diese, so hofft der Fußballlehrer, werde sich in den kommenden Spielen einstellen. Bis dahin muss die U23 versuchen, möglichst häufig zu punkten, um nicht sofort den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren. Ganz andere Sorgen hat derweil Fortunas nächster Gegner, der nach zwei Spieltagen ebenfalls erst einen Zähler geholt hat. Der ambitionierten Viktoria droht damit ein kompletter Fehlstart. Die Bilanz spricht derweil für die Düsseldorfer: Von vier Spielen in Höhenberg gewannen die Fortunen zwei.

(lonn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Bilanz spricht für Fortunas Zweite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.