| 00.00 Uhr

Lokalsport
Doppelte Freude bei Fortuna

Düsseldorf. Das Damen-Oberligateam siegt, die Reserve steigt in die Verbandsliga auf.

Obwohl alle Entscheidungen längst gefallen waren, gaben die Handballerinnen der Fortuna am letzten Spieltag der Oberliga noch einmal richtig Gas und setzten sich mit 37:26 deutlich gegen die Turnerschaft St. Tönis durch. Zunächst wehrten sich die Gäste jedoch nach Kräften, blieben der Fortuna bis zum 23:25 auf den Fersen.

Als die Gastgeberinnen dann jedoch das Tempo anzogen und dabei auch technisch und spielerisch überzeugten, waren sie in der Schlussphase nicht mehr aufzuhalten. Während der Angriff St. Tönis nun mit zwölf Treffern überrannte, ließ die bewegliche 6:0-Deckungsformation nur noch drei Treffer zu.

"St. Tönis war der erwartet schwere Gegner, der zuvor zehn Mal in Folge nicht verloren hatte. Deshalb war der Sieg ein toller Saisonabschluss, den ich nicht so klar erwartet hätte", sagte Co-Trainer Klaus Allnoch erfreut.

In einem echten Endspiel hatte zuvor die Zweitvertretung der Fortuna als Landesliga-Spitzenreiter gegen den Tabellenzweiten SG Überruhr III mit 19:17 den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt gemacht. Vor rund 400 Zuschauern begannen die Gastgeberinnen nervös und rannten eine Viertelstunde lang einem Rückstand hinterher. Nach und nach kamen sie jedoch besser ins Spiel, übernahmen bis zur Pause mit 10:8 die Führung und gaben diese im zweiten Durchgang nicht mehr ab. Anschließend durfte kräftig gefeiert werden.

(hinz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Doppelte Freude bei Fortuna


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.