| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dragunski trotz erneuter Niederlage nicht unzufrieden

Düsseldorf. Es fehlte wirklich nicht viel zum zweiten Saisonsieg der HSG Neuss/Düsseldorf II in der Handball-Regionalliga. Bei der HSG Siebengebirge hielt die Mannschaft von Trainer Mark Dragunski bis sieben Minuten vor dem Abpfiff ein 25:25. "Dann aber haben wir uns kleine, freilich spielentscheidende Fehler geleistet", sagte Dragunski nach der 27:29-Niederlage. Zu den Fehlern gesellte sich noch die Rote Karte für den bis dahin gut spielenden Mittelmann Sebastian Rinus. "Es hört sich vielleicht komisch an, aber ich bin trotz der Niederlage nicht unzufrieden", meinte er.

Er hatte beobachtet, dass seine Mannschaft, zu der noch die A-Jugendlichen gestoßen waren, immer besser zusammenwächst. "Wir sind gut in die Partie gekommen und haben die Abwehr des Gegners häufig auseinanderziehen können", lobt er. Dann aber gab es Mängel im Überzahlspiel: "Da haben wir Bälle zu früh abgegeben." Seine Spieler taten ihm leid: "Wieder so dicht an Punkten zu sein und wieder nichts zu holen - das ist schon frustrierend für sie."

(mjo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dragunski trotz erneuter Niederlage nicht unzufrieden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.