| 00.00 Uhr

Lokalsport
Drei Erfolge für die Düsseldorfer Volleyballer

Düsseldorf. "Chaos und Doppelsieg" - so umschreiben die Regionalliga-Volleyballer des ART ihre zwei jüngsten Siege. Gegen den VC Freudenberg wechselten sich gute und schlechte Aktionen ab, begleitet von Diskussionen rund ums Spiel.

Dass es am Ende zum 3:2 (28:26, 21:25, 24:26, 25:22, 15:12) reichte, war beinahe überrachend. Denn die Unzufriedenheit mit der eigenen Leistung und der insgesamt zähen Begegnung gipfelte in einer Roten und drei Gelben Karten für die "Füchse".

Mit dem 3:0 (25:17, 25:20, 25:21) beim Tabellenletzten Fortuna Bonn gelang dann der zweite Sieg innerhalb von zwei Tagen. "Wir freuen uns über die fünf Punkte und einen weiteren Riesenschritt Richtung Klassenerhalt", sagte Trainer Daniel Reitemeyer, der sich für den kommenden Vergleich mit dem TV Hörde vor allem "eine etwas ausgeglichenere Herangehensweise" seiner Mannschaft wünscht.

Mit einem 3:1 (26:24, 17:25, 25:21, 25:19) gegen Tusem Essen erfüllten die Oberliga-Volleyballerinnen des DSC 99 ihre Pflicht vor dem Spitzenspiel gegen Tabellenführer TSVB Dormagen am Wochenende. "Mit dem hart erkämpften Erfolg haben wir Platz zwei verteidigt und den Abstand zum Tabellenführer konstant gehalten", sagte Trainer Pascall Reiß. Dabei drehten die Düsseldorferinnen einen 15:20-Rückstand im ersten Satz. Laut Reiß war für den Erfolg nicht zuletzt der ausgeglichene, breite Kader ausschlaggebend, der häufige Wechsel erlaubte. Gegen Regionalliga-Absteiger hilft jedoch nur ein Drei-Punkte-Sieg, wenn der Kampf um die Herbstmeisterschaft offen bleiben soll.

(goe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Drei Erfolge für die Düsseldorfer Volleyballer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.