| 00.00 Uhr

Lokalsport
DSC 99 jubelt: Terada dreht mit seinem Hattrick das Spiel

Düsseldorf. Der DSC 99 hat nach dem mageren 1:1 gegen Schlusslicht TSV Bayer Dormagen die erhoffte Reaktion zeigen. Das Team von Trainer Sebastian Saufhaus besiegte den SC Union Nettetal dank eines Hattricks von Top-Torjäger Shun Terada am Ende mit 3:1 (0:1).

Dabei sah es zunächst nicht so aus, als könnte der DSC punkten. Denn die Nettetaler brachten die Gastgeber schon früh in Verlegenheit, so dass es in der 27. Minute einen Foulelfmeter gab. Martin Stroetges ließ sich diese Chance nicht entgehen.

Nachdem der DSC dann in der zweiten Halbzeit das Tempo erhöhte, schlug die große Stunde von Top-Torjäger Shun Terada, dem aufgrund seiner Schnelligkeit und seines Torinstinkts innerhalb weniger Minuten ein Hattrick gelang. Damit konnte der Japaner sein Trefferkonto auf 26 Tore erhöhen und seinen Vorsprung in der Torschützenliste weiter ausbauen. Erwähnenswert war dabei allerdings auch das Mitwirken von Marc Paul, der durch zwei Vorlagen maßgeblich an den Treffern beteiligt war. Er gehört dank dieser Vorarbeiten nun mit elf Assists zu den Top Fünf der Vorlagengeber der Landesliga.

Nach dem Erfolg seiner Mannschaft war Saufhaus' Freude verständlicherweise besonders groß. "Das Unentschieden gegen Dormagen kam für uns scheinbar zur richtigen Zeit", befand er. "Die Mannschaft hat heute definitiv die richtige Antwort gegeben."

Durch den Sieg konnte der DSC seine Tabellenführung noch weiter ausbauen, denn sowohl der FSV Vohwinkel als auch der 1. FC Monheim konnten ihre Spiele nicht gewinnen, so dass der Abstand auf mittlerweile vier Punkte angewachsen ist.

(deha)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DSC 99 jubelt: Terada dreht mit seinem Hattrick das Spiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.