| 00.00 Uhr

Lokalsport
DSC 99 muss in Zukunft auf Stürmer Oliveira verzichten

Lokalsport: DSC 99 muss in Zukunft auf Stürmer Oliveira verzichten
Hat den DSC 99 verlassen: Angreifer Bruno Oliveira. FOTO: Fupa/Melanie Mogk
Düsseldorf. Morgen (15.30 Uhr, Windscheidstraße) geht es für den Fußball-Oberligisten DSC 99 schon fast um alles. Denn bei aktuell acht Punkten Abstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz sowie einer katastrophalen Tordifferenz (-23) kommt der Partie gegen den Tabellenvorletzten Cronenberger SC ein mehr als richtungsweisender Charakter zu.

Das weiß auch Trainer Jörg Vollack, den nach wie vor große Personalsorgen quälen. So muss er nicht nur auf Marvin Oberhoff, Benjamin Flott (beide verletzt) sowie die beiden Offensivspieler Pascal Tonou und Fabian Gombarek (beide gesperrt) verzichten, sondern auch auf den langjährigen Führungsspieler Bruno Oliveira, der jüngst den Verein verließ, was Vollack aber nicht näher kommentieren wollte. Immerhin kann der Coach wieder auf Roman Nahimi und Markus Zimmermann zurückgreifen, um die seit langem anfällige Defensive zu stärken. Zudem ist eine Rückkehr der zuletzt verletzten Marc Paul und Kevin Lobato wahrscheinlich.

Zu einer Prognose wollte sich Vollack im Vorfeld der Partie gegen die Cronenberger indes nicht verleiten lassen. "Für mich ist nur klar, dass wir unser Herz in die Hand nehmen müssen", sagte er nur. "Die Mannschaft war zwar bisher sichtbar bemüht, aber trotzdem waren wir aus meiner Sicht insgesamt immer noch viel zu brav."

(deha)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DSC 99 muss in Zukunft auf Stürmer Oliveira verzichten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.