| 00.00 Uhr

Lokalsport
DSC 99 und DSD brauchen Punkte für den Klassenerhalt

Düsseldorf. In der 2. Hallenhockey-Bundesliga stehen für die beiden Düsseldorfer Mannschaften vor der Weihnachtspause noch zwei Spiele an. Der DSC 99 möchte heute (17 Uhr, Diepenstraße) gegen den Oberhausener THC seine bisherigen guten Leistungen bestätigen. Nach der knappen Niederlage im Hinspiel hofft Trainer Arno Bewig auf eine Revanche - schließlich ist es für die Mission Klassenerhalt wichtig, in dieser Partie Punkte zu sammeln.

Oberhausen sollte jedoch keinesfalls unterschätzt werden, denn der OTHC hat sich nach anfänglichen Problemen auf den zweiten Tabellenplatz vorgeschoben. Wie gefährlich Oberhausen ist, hat die vergangene Hallensaison bewiesen, als die "99er" in Oberhausen mit 6:10 unterlagen und zu Hause über ein 6:6 nicht hinauskamen.

Der Tabellenletzte DSD muss derweil beim Erstligaabsteiger Gladbacher HTC (heute, 17 Uhr) antreten. Die Gladbacher haben bisher geschwächelt und erst fünf Punkte gesammelt. Der DSD mit Spielertrainer Tobias Bergmann wartet dagegen immer noch auf den ersten Punktgewinn. Sollte das nicht gelingen und der DSC punkten, kann sich der Abstand zum rettenden Ufer vor den letzten vier Spielen auf sieben Punkte vergrößern.

(JP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DSC 99 und DSD brauchen Punkte für den Klassenerhalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.