| 00.00 Uhr

Lokalsport
DSC-Fußballer können gegen Speldorf befreit aufspielen

Düsseldorf. Nach dem 0:5 gegen den hochfavorisierten SV Straelen am vergangenen Sonntag steht an diesem Sonntag mit dem Aufsteiger VfB Speldorf (15:30 Uhr, Windscheidstraße) ein vermeintlich leichterer Gegner in der Fußball-Oberliga auf dem Programm des DSC.

Der VfB rangiert aktuell mit 32 Punkten nur auf Platz zwölf der Tabelle und kam zuletzt nicht über ein 1:1 gegen Ratingen 04/10 hinaus. Dennoch dürften die Speldorfer nicht zu unterschätzen sein, denn sie sind seit über vier Spielen ungeschlagen. Zudem konnten sie gegen den Dritten Jahn Hiesfeld zuletzt auch einen 3:1-Auswärtssieg feiern, sodass der DSC gewarnt ist. DSC-Coach Andreas Billetter betonte daher auch immer wieder, den Gegner nicht zu unterschätzen_ "Speldorf ist eines der wenigen Teams in der Liga mit einem ausgeglichenen Torverhältnis. Einen solchen Gegner dürfen wir nicht unterschätzen, auch wenn ich glaube, dass wir gegen Speldorf besser mithalten können, als gegen Straelen."

Personell kann Billetter allerdings nicht aus dem Vollen schöpfen. Denn neben dem bereits seit drei Wochen angeschlagenen Jonathan Lukelu wird der Coach auch höchstwahrscheinich auf Kristijan Stefanovski sowie Maurice Ryboth (beide Bänderverletzungen) verzichten müssen. Größere Sorgen bereitet dies Billeter allerdings nicht. "Wir haben nicht den Druck, ein Spiel gewinnen zu müssen", sagte er. "Für uns liegt der Fokus auf der kommenden Saison. Von daher ist es nicht schlimm, wenn wir auf der ein oder anderen Position umstellen müssen".

Für die Zuschauer dürfte die Partie daher interessant sein. Denn beide Teams haben aufgrund ihrer Tabellensituation wenig Druck und können völlig befreit aufspielen.

(deha)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DSC-Fußballer können gegen Speldorf befreit aufspielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.