| 00.00 Uhr

Lokalsport
DSC gewinnt Landesliga-Derby gegen Rath

Düsseldorf. Die Gastgeber behalten mit 2:0 die Oberhand. Benrath verliert das Kellerduell gegen Remscheid mit 1:3. Von Sebastian Lück und Dennis Hamrun

Jubel in Düsseltal, Tristesse in Rath, Abstiegsangst in Benrath - so die Gefühlslage bei den drei Düsseldorfer Fußball-LAndesligisten nach dem Mittwoch-Spieltag. Der DSC 99 hat sich im Lokalderby gegen den Rather SV am Ende verdient mit 2:0 durchgesetzt und damit seine Mittelfeldposition gefestigt. Die Rather schmerzt die Niederlage, doch sie hat für den Tabellensechsten keinerlei Auswirkungen. Das sieht in Benrath ganz anders aus. Nach dem mit 1:2 verlorenen Kellerduell gegen den FC Remscheid schweben die Schlossherren in akuter Abstiegsgefahr. Drei Punkte beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer.

In Düsseltal entwickelte sich in der ersten Halbzeit zunächst eine zähe Partie. Beide Teams agierten vorsichtig und neutralisierten sich im Mittelfeld gegenseitig. Nach 25 gespielten Minuten zog das Tempo dann ein wenig an, wofür zunächst ausschließlich die Gäste zuständig waren. Raths Alon Abelski stahl sich seinem Bewacher davon und tauchte allein vor DSC-Schlussmann Oliver Seibert auf. Sein Heber landete jedoch auf der Latte. Der Druck der Rather wurde nun stärker, ohne dass aber weitere hochkarätige Torchancen dabei heraussprangen. Die "99er" erwachten schließlich in Person von Derman Disbudak auch offensiv zum Leben. Nachdem dieser zunächst völlig freistehend einen Kopfball in die Arme von Gästeschlussmann Damian Liesemann geköpft hatte, machte er es kurz darauf besser. Nach schöner Vorarbeit von Marc Paul setzte sich Disbudak gegen zwei Verteidiger durch und vollstreckte mit einem trockenen Flachschuss ins kurze Eck zum 1:0 für die Hausherren.

Im zweiten Spielabschnitt setzte der "Club" Rath von Beginn an unter Druck. Seyit Isiklar und Disbudak vergaben jedoch beste Gelegenheiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit waren nun die Gastgeber leicht überlegen und verdienten sich somit den knappen Erfolg. Am Ende stach noch der Joker. Der eingewechselte Moritz Thiel erzielte nach einem Konter das für die Gastgeber erlösende 2:0.

Im Duell der Kellerkinder erwischten die Gäste den besseren Start. Der Sekundenzeiger hatte noch nicht eine Umdrehung auf der Uhr hinter sich gebracht, da lagen die Bergischen schon in Front. Die Benrather ließen aber nicht etwa die Köpfe hängen, sondern antworteten prompt. Engin Cakir sorgte für den Ausgleich. Vom zweiten Tiefschlag der Remscheider - wieder war es Burhan Akgül, der traf - erholten sich die Gastgeber aber nicht so schnell. Nach der Pause wurden die Platzherren aktiver, waren überlegen, doch der Ausgleich wollte nicht fallen. Als der VfL in der Schlussphase alles nach vorne warf, wurde er eiskalt ausgekontert. Schwere Zeiten für den großen Traditionsverein und seinen Trainer Frank Moeser.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DSC gewinnt Landesliga-Derby gegen Rath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.