| 00.00 Uhr

Lokalsport
DSC-Wasserballer spielen zu Hause

Düsseldorf. Nach der vorwiegend guten Leistung zum Saisonauftakt gegen SGW Solingen/Wuppertal wusste DSC-Trainer Andreas Schlagmann, wo er bei den Wasserballern des DSC den Hebel ansetzen muss.

"Im Überzahlspiel hapert es noch", erklärte er nach der knappen 7:8-Pleite und ließ diese Situationen daher ausgiebig üben. Ein effektiveres Spiel mit einem Mann mehr im Wasser wird auch nötig sein, um in der Heimspiel-Premiere gegen Bayer Uerdingen II zu bestehen.

Am Samstag können sich die Düsseldorfer aber gute Chancen ausrechnen, dass die Reservemannschaft der Uerdinger mit nicht allzu vielen Akteuren aus dem Erstliga-Kader ins Rheinbad kommen wird. Die 1. Mannschaft hat parallel ein Pokalspiel, die U17 tritt in der DSV-Bundesliga an. "Wir rechnen mit einem Gegner, der auf einige ehemalige Spieler aus der Bundesliga zurückgreift. Mit viel Tempo im Spiel könnten wir Uerdingen müde spielen und unsere Vorteile im Bereich der Kondition in die Waagschale werfen", nennt DSC-Wasserballwart Matias Iking einen Schlüssel, um zu den ersten Punkten zu kommen.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DSC-Wasserballer spielen zu Hause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.