| 00.00 Uhr

Lokalsport
DSD erwartet Kahlenberg zum Kellerduell

Düsseldorf. Fünf Spiele, erst vier Punkte und dadurch bereits mitten im Abstiegskampf - so hatten sich die Damen des DSD den Start in die Hockey-Regionalliga bestimmt nicht vorgestellt. Trainer Ulrich Bergmann will jedoch heute um 18 Uhr an der Altenbergstraße die Wende herbeiführen, wo der Kahlenberger HTC zu Gast ist. Die Mülheimerinnen liegen mit einem Punkt weniger noch hinter dem DSD und haben zuletzt gegen den Tabellenletzten, den Aufsteiger DSC 99, verloren Es spricht also alles für den DSD. Der Trainer sieht das auch so: "Das Spiel gegen Kahlenberg ist ein Sechs-Punkte-Spiel. Obwohl wir personell arg gebeutelt sind, haben wir erfreulich gute Leistungen gezeigt, uns nur nicht belohnt." Der Kader ist ziemlich komplett, so dass sich dem DSD Wechselmöglichkeiten bieten. "Wenn wir unseren eigenen Ansprüchen gerecht werden und Vollgas geben, stehen die Chancen gut."

Auch die Herren des DSD befinden sich in der Regionalliga als Tabellensechster in der Abstiegszone. Im Heimspiel ist am Sonntag um 14.30 Uhr die Bundesligareserve von Rot-Weiß Köln der Gegner. Die Kölner liegen auf dem dritten Tabellenplatz. Ein Sieg der Grafenberger wäre ein schöner Erfolg und könnte die Mannschaft von Spielertrainer Tobias Bergmann ins Mittelfeld der Tabelle bringen.

(JP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DSD erwartet Kahlenberg zum Kellerduell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.