| 00.00 Uhr

Lokalsport
DSD und DHC kämpfen um Titel im Jugendhockey

Düsseldorf. In den älteren Jugendklassen sind im Hallenhockey bereits die sechs Meister und Vizemeister im Westdeutschen Hockeyverband ermittelt (siehe Statistik unter diesem Artikel). In Düsseldorf fokussiert sich daher das Hockeygeschehen in der Jugend ganz auf die westdeutsche Meisterschaft der Knaben B. Sechs Mannschaften haben sich dafür qualifiziert - aus Düsseldorf der DHC und der DSD.

Der DSD ist erstmals in der Vereinsgeschichte Ausrichter einer westdeutschen Hallen-Endrunde. Er geht auch als Favorit ins Rennen, denn er holte im Herbst auf dem Feld die westdeutsche Meisterschaft. Außerdem sind der DHC, Uhlenhorst Mülheim, RW Köln, der Marienburger SC und der Gladbacher HTC am Start.

Los geht es morgen um 10 Uhr im Marie-Curie-Gymnasium. Das Endspiel ist um 17 Uhr. Für die Gastgeber startet das Turnier um 11 Uhr direkt mit einem Paukenschlag gegen Abonnementmeister Mülheim. Drittes Team in der Gruppe ist ausgerechnet Lokalrivale DHC. DSD-Trainer Holger Muth ist dennoch leicht optimistisch: "Die Jungs haben eine ganz starke und souveräne Vorrunde gespielt und gehen mit acht Siegen und einem Unentschieden trotz einiger Verletzungssorgen aussichtsreich in den Tag."

(JP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DSD und DHC kämpfen um Titel im Jugendhockey


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.